Dresdner Straßenbahnen fahren ab Januar klimaneutral – ohne dass sich technisch etwas ändern wird

Dresdner Straßenbahnen fahren ab Januar klimaneutral – ohne dass sich technisch etwas ändern wird

Laut Pressemitteilung der DVB [1] fahren die Dresdner Straßenbahnen ab 2021 mit Ökostrom der DREWAG. Das klingt nach einer großen technischen Herausforderung, denn die Straßenbahnen gehören mit zu den größten Stromverbrauchern in der Stadt: Mit einem Jahresverbrauch von 55,3 Gigawattstunden gehören die DVB zu den größten Stromverbrauchern in Dresden. Allein 49,1 Gigawattstunden benötigt der Straßenbahnbetrieb….

Warum eine Klimaschutzidee der Dresdner Grünen teure Energieverschwendung wäre

Warum eine Klimaschutzidee der Dresdner Grünen teure Energieverschwendung wäre

Die Grünen sind seit der letzten Wahl bei uns in Dresden die stärkste Fraktion im Stadtrat. Vielleicht ist das gar nicht so schlecht, denn so können sie nun einmal zeigen, wie kompetent sie sind. Leider zeigt sich schon in ihren ersten Plänen, dass darin eine nicht nur unökonomische, sondern eindeutig kostentreibende Idee enthalten ist, die…

Mehr Mülltonnen auf die Dresdner Elbwiesen!

Mehr Mülltonnen auf die Dresdner Elbwiesen!

Im Rahmen der Aktion #Nichtganzsauber stellt die Stadtverwaltung zusätzliche Abfallbehälter am Elbufer auf. Das ist zwar eine schöne Idee, aber leider sollen es gerade einmal drei Standorte werden. Das ist viel zu wenig! Man sieht es ja hier, wie die Dresdner Grillfreunde unter dem eklatanten Mülltonnenmangel leiden. Da hat man gemütlich gefeiert, vielleicht sogar darüber…

Zum Aus für die Natur- und Umweltschule: So privat sind Privat-Schulen gar nicht

Das Oberverwaltungsgericht Bautzen hat nun entschieden, dass die Dresdner Natur- und Umweltschule (NUS) keinen Anspruch auf eine Genehmigung hat. Bei dieser Meldung fiel mir ein, dass seit 2012 ein unveröffentlichter Blogartikel zur NUS auf meinem Notebook liegt. Damals wurde ich auf Facebook von jemandem in die Gruppe „Unterstützung für die Natur- und Umweltschule“ eingeladen, weil…

Dresdner Erfolgsrezepte: Mit WLAN und Spielplätzen gegen Drogendealer vorgehen

Ob die Dresdner Sozialbürgermeisterin Kristin Kaufmann die Partei gewechselt hat und nun bei der Partei „Die Partei“ ist oder ob man ihr in der Stadtverwaltung noch das Ressort „Satire“ zugeordnet hat, ist unklar. Anders ist ihr aktueller Vorstoß aber nicht zu erklären. Die Drogendealer vom Wiener Platz sollen vertrieben werden. Dafür sind Spiel- und Sportgeräte…

Fake-News: Wie BILD Dresden ein Abbiegeverbot auf das Blaue Wunder erfand

Fake-News: Wie BILD Dresden ein Abbiegeverbot auf das Blaue Wunder erfand

Seit Jahren wird überlegt, wie man auf der Dresdner Elbbrücke „Blaues Wunder“ Platz für Radfahrer schaffen könnte. Vor einigen Jahren gab es schon einmal die Idee, die drei Autospuren wieder auf zwei zu reduzieren. Daraus wurde aber nichts. Gestern erschien in BILD Dresden ein Artikel zu diesem Thema, mit dem in der Überschrift erklärt wurde, die…

Fake-News: 75% der Dresdner sagen „koste es, was es wolle“ zum Fernsehturm

Nein, das sagen sie nicht. Denn eine solche Frage wurde niemandem gestellt. Die DNN betitelte einen Artikel gestern trotzdem mit genau dieser Behauptung: „Koste es, was es wolle: Dresdner wollen den Fernsehturm zurück“. Im Artikel steht ausdrücklich auch: „Eindeutiges Ergebnis: 75 Prozent der Dresdner wollen, dass der Fernsehturm wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird –…

Die Kunstprojekte „Monument“ und „Lampedusa 361“

Die Kunstprojekte „Monument“ und „Lampedusa 361“

Der Dresdner Blogger Stefanolix hatte mich bereits vor einigen Tagen gefragt, wann ich denn „meine stadtbürgerliche Pflicht erfülle und etwas zur Kunstaktion auf dem Neumarkt schreibe“? Das hatte ich zum damaligen Zeitpunkt überhaupt nicht vor, weil ich zu Manaf Halbounis Installation „Monument“ nur wenige Sätze sagen konnte, die aber keinen ganzen Artikel ergeben hätten. Diese…