Bundespräsident Wulff erhält unerwartete Hilfe

Gestern Abend durften wir ein journalistisches Highlight erleben, als sich Christian Wulff den bohrenden Fragen von Ulrich Deppendorf und vor allem denen von Bettina Schausten stellen musste. (Ironie Ende) Leider wird dieses Interview weder in die Annalen des kritischen Fernsehjournalismus eingehen, noch wird es Herrn Wulff in der Liste der „Bundespräsidenten mit Stil“ nach oben katapultieren. Doch dazu später mehr. Was in der Sendung ziemlich genial war: Bettina Schaustens versehentliche Unterstützung für Wulff. Das Thema waren seine kostenlosen Übernachtungen bei Freunden: 15:33 min, Wulff: „Wenn man als Ministerpräsident keine Freunde mehr haben darf und wenn alle Politikerinnen und Politiker in Deutschland…

… mehr

Vera Lengsfeld schleimt sich ein

Als Henryk M. Broder am 18.12. 2011 den Ehrenpreis der Deutsch- Israelischen Gesellschaft Aachen e.V. erhielt, wurde die Laudatio von Vera Lengsfeld gehalten. Diese Rede kann man nun auf der gemeinsamen Internetseite von Broder und Lengsfeld, der angeblichen „Achse des Guten“  nachlesen. Egal, was man von Broder hält – um ihn soll es hier nicht gehen. Es ist nicht verboten, ihm irgendwelche Preise zu geben (aber man sollte anschließende Kritik einplanen). Es ist auch niemandem verboten, darauf Lobreden zu halten. Es ist dabei auch gestattet, ein paar nette Worte an die Verleiher eines Preises zu richten. Aber muss man es…

… mehr

Doch keine extreme Gewaltbereitschaft in Jena

Kürzlich sendete das ZDF den Beitrag „Extreme Gewaltbereitschaft“. Darin erfuhr man, dass in Jena und anderen ostdeutschen Städten Menschen mit ausländisch wirkenden Gesichtszügen in ständiger Furcht vor Übergriffen durch Nazis leben. Dass in einigen ostdeutschen Städten immer wieder Menschen die NPD wählen, zeigt durchaus rechtes Potential, aber dieses Video könnte schon als Lehrbeispiel für erschreckend einseitigen Journalismus gelten. Es führte auch zu berechtigtem Protest der Jenaer Bevölkerung. Sehr aufschlussreich ist in diesem Zusammenhang aber der Artikel „Wie Jena im ZDF zur Stadt der Angst wurde“ (*), den der im ZDF-Beitrag portraitierte Schriftsteller Steven Uhly in der Ostthüringer Zeitung veröffentlichte. Uhly geht es…

… mehr

Das Blaue Wunder – jetzt noch blauer

‚Blechbläser möchte man bei der Kälte ja nicht sein‘, dachte ich beim Anblick der Blaskapelle, die am Schillerplatz vor dem „Senioren Centrum“ spielte. Denn Metall leitet die wenige Wärme aus den Fingerspitzen sicher wunderbar schnell ab. Aber andererseits waren hier sicherlich Profis am Werk, die auf so etwas vorbereitet waren. Die Stadtverwaltung hatte sicher keine Amateure engagiert für dieses wichtige Ereignis: Heute wurde erstmalig* die zusätzliche Beleuchtung des Blauen Wunders in Betrieb genommen! (Details findet man u.a. in der DNN) (* Wenn man von vorherigen Tests absieht) Aber ich hatte mich gar nicht an der Eröffnungsveranstaltung  beteiligt, sondern kam nur…

… mehr

Der Iran baut Atombomben – warum auch nicht?

Laut Nachrichtenlage plant der Iran wieder einmal den Bau einer Atombombe. Möglicherweise sind sogar zwei Stück geplant. Zumindest gibt es Indizien, dass sich nicht ausschließen lässt, dass dieses Land versucht, sich möglicherweise in den nächsten Jahren entsprechende Technologie-Kenntnisse zu beschaffen – kurz: Die Iraner produzieren die Bombe praktisch schon in Serie! Das taten die Iraner bereits vor einigen Jahren – zufälligerweise genau in der Zeit, als man in den USA Gründe suchte, mal wieder irgendein Land angreifen zu können. Eine Weile war es dann still im Iran – zufälligerweise genau in der Zeit, als die US- und NATO-Soldaten erst einmal…

… mehr

Drei Lesetipps und ein Video

Zwei sehr informative Texte von Jens Berger auf den Nachdenkseiten zum Thema „Eurokrise“: Der „Schuldenschnitt“ und das Kleingedruckte sowie Ergänzungen und Erklärungen zum Artikel »Der „Schuldenschnitt“ und das Kleingedruckte« Thema USA: Die widersprüchlichen USA – Zwischen Religion und Aufklärung, zwischen Tea Party und Occupy Wall Street: Warum die Amerikaner so sind, wie sie sind Und abschließend noch ein Video, in dem ein Kabarettist uns einfachen Bürgern anschaulich erklärt, wie absurd die Finanzwelt funktioniert. Sehr witzig, aber – wie ein anwesender Experte bestätigt – leider wahr. (Aus einer Fernsehsendung, die ich ansonsten nie freiwillig ansehen würde.) [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=iq3se1MShiI&feature=youtu.be]

… mehr

CD-News

Jetzt ist es doch soweit, endlich einmal die aufgeschobenen CD-Käufe der letzten Monate zu tätigen. Der Auslöser war ein vor zwei Tagen gesehenes Plakat, worauf für ein Album von Lou Reed und Metallica geworben wurde. Herr Reed hatte sich offensichtlich der Oper „Lulu“ gewidmet. Ich erwartete zunächst nichts Gutes, denn das letzte Album, welches ich von Reed hörte, war „The raven“. Darin verarbeitete er die gleichnamige Geschichte von Edgar Allan Poe. Mir gab das damals gar nichts. Endlose gesprochene Texte, für die mein Englisch einfach nicht gut genug war, um ihren poetischen Wert beurteilen zu können. Das Ganze war über…

… mehr

Tragischer Unfall beim Formel-1-Rennen!

„Müssen die aber auch so rasen?“, dachte ich spontan. Aber das ist schon eine schlimme Sache, was heute in Las Vegas passiert ist. Oder etwa nicht? Nein, es ist absolut nicht schlimm. Da betreiben (seltsamerweise fast nur) Männer eine angebliche Sportart, die zwar nichts mit Muskelwachstum oder Beweglichkeit, sondern nur mit Benzinverbrauch zu tun hat. Bei dieser Betätigung bewegen sich Menschen mit Geschwindigkeiten durch die Gegend, die ein menschlicher Körper bei abrupter Beendigung definitiv nicht überstehen kann. Bei dieser Betätigung können weiterhin mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit absehbare Massenkarambolagen entstehen. Das ist heute wieder einmal passiert. Und lediglich einer der Beteiligten…

… mehr

Libyen: Die Propagandamaschine entdeckt Minen

In den ZDF-Nachrichten wurde heute berichtet, dass die Bevölkerung in Libyen eine gefährliche Hinterlassenschaft ertragen muss: Explosive Munitionsreste und sogar Minen. Bei den Bildern von Munitionsresten wurde zwar nicht hinterfragt, von welcher Seite die überhaupt stammen, wie klein diese Haufen ohne NATO-Einsatz geblieben wären oder wie stark die von der NATO eingesetzte Uran-Munition eigentlich die Gegend kontaminiert … Aber man kann auch nicht immer so viel hinterfragen – Sendezeit ist teuer! Ab heute hat der böse Gaddafi jedenfalls sogar Landminen verlegt! Leider, so sagt man uns, gibt es aber gar nicht genug Experten für die Bergung. Aber die guten Rebellen versuchen…

… mehr

Eine kurze Gegenrecherche für die Sächsische Zeitung

„Dresden ist deutsche Feinstaub-Hauptstadt“ – unter diesem erschütternden Titel  konnte man in der Sächsischen Zeitung gestern lesen: „Dresden ist deutschlandweit besonders stark von Luftverschmutzung betroffen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte am Montag eine Studie vorgestellt, in der Daten aus 1.100 Städten in 91 Ländern ausgewertet wurden. Gemessen wurde eine Luftverschmutzung vor allem durch Feinpartikel mit zehn Mikrometern (PM10) oder weniger.  Auf der Liste der WHO finden sich auch 59 deutsche Städte. In Wolfsburg war die Luft nach dieser Untersuchung am saubersten. Dort fanden sich 17 Partikel in einem Kubikmeter Luft (2008). Mit 31 Partikeln findet sich Dresden am Ende der untersuchten deutschen…

… mehr