Dresdner Whistleblower enthüllt die Existenz von Chemtrails

Die Dresdner „Mahnwache für Frieden“ ist glücklicherweise absolut frei von Spinnern, Verschwörungstheoretikern und Nazi-Verharmlosern … … ach nein, ich habe heute keine Lust auf Ironie und Sarkasmus. Dummheit muss man auch einfach klar als Dummheit bezeichnen dürfen und wenn eine zu geballte Ladung Schwachsinn ausgerechnet aus meiner Heimatstadt in die Welt gesetzt wird, kommt in mir der Lokalpatriotismus durch. Auf der letzten „Montagsdemo“ trat jemand auf, der sich damit wichtig machte, dass er die Existenz von Chemtrails enthüllte. Wer diese – eigentlich lustige – Verschwörungstheorie nicht kennt, hier die Kurzversion: Kondensstreifen von Flugzeugen sind gar keine Kondensstreifen, sondern diese Streifen…

… mehr

Perpetuum Mobile gewünscht? Lieferzeit nur 6 Monate!

Schade! Eigentlich wollte ich zum Jubiläum einen begeisterten Artikel schreiben, aber nun muss er leider ausfallen. Dabei begann vor einem Jahr alles so vielversprechend. Ich hatte damals erwähnt, dass in 3-4 Monaten ohne jeden Zweifel die ersten Reaktoren ausgeliefert würden, die auf Kalter Kernfusion basieren. Die 3-4 Monate zogen sich dann ein wenig hin, Freunde dieses Themas wissen, dass sich die versprochene Lieferbarkeit des von Andrea Rossi erfundenen „E-Cat“ bereits seit Jahren geringfügig dahin zog … und nun ist er weg, der E-Cat. Auf der Seite der Firma, die den deutschen Vertrieb dieser Wundermaschine übernehmen wollte, kann man lesen (*), dass leider…

… mehr

Report München: Brasilianische Bauern sind dumm und können nicht rechnen

Das bleibt zumindest als Aussage hängen, nachdem man das Video „Die EU und der Wundermais“ des ARD-Magazins Report gesehen hat: Da bezahlen die Bauern in Südamerika schon mehr für gentechnisch verändertes Saatgut als für andere Sorten, dann stimmt die versprochene Qualität aber nicht, denn der angeblich schädlingsresistente Mais 1507 wird doch von Insekten befallen, deshalb müssen die Bauern zusätzlich Pestizide kaufen, so dass sogar weitere Kosten entstehen und ihre Gewinne zum Schluss einbrechen. Wie blöd müsste ein Bauer sein, diese unbrauchbare Maissorte jemals wieder zu kaufen? Ein solches Produkt sollte normalerweise umgehend vom Markt verschwunden sein. Aber die südamerikanischen Bauern…

… mehr

Schmalspur-Antikapitalismus

Schon wieder ein Aufruf im Postfach, eine Protestaktion zu unterschreiben. Und schon wieder habe ich mich nicht daran beteiligt. „Monsantos Gift verbieten“ wurde vom Verein „Rettet den Regenwald e.V.“ gefordert (dessen Hauptanliegen ich selbstverständlich teile). Ich habe schon mehrfach darüber geschrieben, dass viele Petitionen und ähnliche Aktionen auf einseitigen oder sogar völlig falschen Behauptungen basieren. Das ist leider auch hier wieder so. Trotzdem werden solche Texte offensichtlich ohne jegliche Gegenkontrolle von vielen unterzeichnet. Wenn politische Bürgerbeteiligung sich immer mehr auf solche „Ich engagiere mich“-Quickies verlagert, die man schnell mal am Smartphone erledigen kann, dann gibt das schon zu denken, was…

… mehr

Unsinnige Begriffe: Öko- und Biolandwirtschaft

Sicher – irgendeine Bezeichnung braucht man, wenn man einen Zweig der Landwirtschaft von der herkömmlichen unterscheiden möchte. Aber „ökologische Landwirtschaft“ ist ein Widerspruch in sich, denn was bedeutet „ökologisch“ eigentlich? Ökologie ist die Wissenschaft, die die Beziehungen der Lebewesen untereinander und mit ihrer unbelebten Umwelt untersucht. Landwirtschaft vernichtet durch ihren Flächenbedarf aber grundsätzlich zunächst immer erst einmal vorhandene Biotope, also die Lebensgrundlage der dort bisher existierenden Lebewesen. Landwirtschaft ist insofern nie „öko“. Durch Landwirtschaft entsteht immer ein komplett anderer Biotop, der diesen Namen aber meist nicht mehr verdient. Ein reiches Artenleben ist hier aus rein ökonomischen Gründen nicht mehr vorgesehen.…

… mehr

Mein ökologischer Fußabdruck … okay, dann kann ich auch Auto fahren

Windenergieanlage

Gemeinsam mit der Sächsischen Zeitung hat die Stadtreinigung Dresden eine Aktion gestartet, bei der man seinen „Ökologischen Fußabdruck“ bestimmen und tolle Preise gewinnen kann. Ich habe den Test bereits ausprobiert und finde ihn im Nachhinein regelrecht witzig. Bei mir kam heraus: „Dein ökologischer Fußabdruck ist 4.52 Hektar. Ein fairer Fußabdruck soll aber nur 1.8 Hektar groß sein. Denn wenn alle deinen Lebensstil haben, benötigen wir 2.51 Erden.“ Das macht mich freilich ziemlich betroffen. Aber das Problem ist, dass ich kaum Ideen habe, wie ich an meinem Lebensstil in der Hinsicht noch etwas verbessern könnte. Denn ich finde, dass ich mich…

… mehr

Überstanden: Wir überlebten soeben die größte Krise der Menschheit!

Viele haben es wahrscheinlich wieder einmal gar nicht bemerkt, aber wir hatten in den letzten Tagen die größte Krise seit der Kuba-Krise, oder besser: Den gefährlichsten Moment in der Geschichte der Menschheit! Es geht um Fukushima. Ich will die Ereignisse in dem AKW und die geballte Ladung Inkompetenz von TEPCO nicht verharmlosen. Aber ich finde es andererseits auch immer wieder beeindruckend, mit welche Selbstverständlichkeit Blogger und „Netzaktivisten“ unkontrolliert Texte voneinander abkopieren und verbreiten, nur weil angeblich schockierende Wahrheiten darin enthalten sind, welche die Massenmedien unterdrücken. Beeindruckend finde ich das deshalb, weil anscheinend keiner auf die Idee kommt, dieses Internet, vor…

… mehr

Kalte Fusion: Erste Anlagen in Betrieb!

Na gut, ein konkretes Beispiel dafür kenne ich nicht, aber das liegt nur daran, dass es die Mainstream-Medien wieder einmal verschweigen. Die ersten Reaktoren müssen jetzt aber in Betrieb sein, denn der Erfinder Andrea Rossi schrieb bereits im Mai auf seiner Internetseite, dass seine Erfindung „E-Cat“ in der 1MW-Ausführung schon lieferbar sei, es gäbe lediglich eine Wartezeit durch die Lieferzeit von 3-4 Monaten. Inzwischen sind diese 4 Monate aber vergangen, also muss logischerweise inzwischen irgendwo auf der Welt mindestens eine funktionsfähige Anlage stehen. Auf Rossis Seite wird auch nirgends erwähnt, dass weitere Verzögerungen aufgetreten sind – ganz im Gegenteil: Man…

… mehr

Verschwörungstheoretiker und Satireerkennung – Edward Snowden enthüllt die Existenz von Chemtrails

Chemtrail-Veteran Werner Altnickel  hat offensichtlich im Internet Chronicle gelesen, dass Snowden das bestätigt, was Verschwörungstheoretiker längst wissen: Chemtrails existieren und werden seit Jahren verheimlicht! Altnickel hat das sofort ins Deutsche übersetzt (*) und nun macht es die Runde durch die Glaubensgemeinschaft – das zeigt zumindest die heutige Google-Anfrage „snowden chemtrail“. Also ist dieser absolut eindeutige Beweis nun unausrottbar im Netz. Altnickel schreibt zwar „Dieser Bericht konnte von uns nicht auf vol­len Wahr­heits­ge­halt über­prüft werden“ – aber wie hätte er das auch tun sollen? Ja, wie könnte man das tun … man könnte z.B. die Startseite des Internet Chronicle (*) anklicken und lesen,…

… mehr

Harry Potter und der Papst

Papst Johannes Paul II. wird bald heilig gesprochen, weil er ihm per Dekret ein vollbrachtes Wunder anerkannt wurde … für mich klingt das wie: Harry Potter hat seinen ZAG bestanden, weil er einen Patronus-Zauber vorführte. Ich sehe da keinen prinzipiellen Unterschied. Obwohl … der Patronus-Zauber hat immerhin einen erkennbaren Nutzen für die Allgemeinheit (er hilft gegen Dementoren). Im Ernst: Hat die katholische Kirche es heute noch nötig, mit solchem Brimborium wie vollbrachten Wundern argumentieren zu müssen? Eigentlich könnten Christen doch auf sehr vernünftige Kerngedanken zurück greifen, denn Jesus von Nazareth hatte (möglicherweise*) ziemlich vernünftige Sachen gesagt: Sein Gedanke der Nächstenliebe…

… mehr