Herausforderung „Nachdenken“ – Teil 1: Facebook-Viren

Als Facebook-Nutzer wird man seit einiger Zeit täglich mit neuen Viren-Warnungen überschüttet. Anscheinend haben dort alle Menschen schwer mit Viren und Ähnlichem zu kämpfen. Warum gehöre ich aber zu den Ausgeschlossenen? Warum erwischt mich nicht auch einmal einer dieser schrecklichen Viren? Was mache ich falsch? Denn seltsamerweise sind alle meine verwendeten Rechner sauber. Das waren sie schon jahrelang und das sind sie auch noch immer, trotz Facebook-Nutzung seit etwas mehr als einem Jahr. Liegt es daran, dass ich lediglich einige alte UNIX-Weisheiten beachte? Die sollten sich ja nun allmählich einmal herumgesprochen haben, denn sie gelten bei Windows ganz genauso: arbeite…

… mehr

Endlich bei Google+

Da ich bekennender Google-Sympathisant bin und gleichzeitig gelegentlich mit einigen Funktionsweisen bei Facebook etwas hadere, hatte ich mich logischerweise auch für ein „Google+“-Konto angemeldet. Angeblich hätte ich dann irgendwann eine Nachricht bekommen, dass ich mich anmelden kann. Aber wie ich soeben feststellte, geht das alles viel einfacher: Man klickt einfach bei irgendjemandem, der schon dabei ist, auf einen Einladungslink. Ich bin soeben dem Blogger-Kollegen vom Schnittgerinne gefolgt. Und wer ebenfalls ganz wild darauf ist, die Facebook-Konkurrenz kennezulernen, klickt das hier an: Google+ So, und nun werde ich demnächst erforschen, ob dort irgendetwas besser ist als bei der Konkurrenz und wenn…

… mehr

Speichererweiterung der nächsten Generation

Diese Leiterplatte hielt mir kürzlich ein ehemaliger ROBOTRON-Mitarbeiter unter die Nase, der die Entwicklung Dresdner Rechentechnik noch von ihren Anfängen her kannte. Ich sollte mal raten, was das ist. Natürlich habe ich es nicht herausgefunden. Was könnte das nur sein? Das ist ein Speichermodul. Es konnte sagenhafte 2 Bit speichern! Also nicht Mega- oder Giga-, sondern eben nur Bits ohne irgendwas davor. Diese Module sind angeblich schnell mal kaputt gegangen, weshalb die Techniker öfters einzelne Transistoren (die dickeren runden Silberdinger) auslöten mussten. Windows wäre damit sicher nicht lauffähig, aber wahrscheinlich ein abgespecktes Linux. Die Überschrift dieses Textes ist natürlich völlig…

… mehr

So sieht mein Blog auf einem iPad aus

Durch die Arbeit der netten WordPress-Entwickler tauchen für uns Blogger immer wieder einmal neue Funktionen in unserer Blogsoftware auf, von denen man einige aber nur entdeckt, wenn man gelegentlich alle Einstellungen durchsieht. Seit einer Weile ist unter „Design“ das Wort „iPad“ hinzugekommen. Dort kann man einstellen, ob Benutzer dieser Geräte ein angepasstes Design angeboten bekommen sollen. Nun hat sich mir zwar der Sinn von Tablet-PCs bis heute immer noch nicht ganz erschlossen (und zwar egal, mit welchem Betriebssystem), aber zumindest fand ich die Darstellung meines Blogs auf diesem iPad recht ansprechend. Insofern kann ich sagen, dass sich ein Kauf* bereits…

… mehr

Man könnte problemlos mehrere Atomkraftwerke abschalten, wenn …

… unsere Jugend endlich mal aufhören könnte, zum Musikhören permanent Youtube zu verwenden. Jedesmal einen Videostream mit zu laden, obwohl man die Musik nur hört und das Youtube-Fenster im Hintergrund liegt – na gut … es muss jeder selbst wissen, wie er sich die Internetbandbreite selbst blockiert. Aber dass durch die Übertragung und Bereitstellung von mehr Informationen insgesamt auch ein höherer Stromverbrauch entsteht, sollte sich doch allmählich herumgesprochen haben? Mich würde mal interessieren, wie viele Kraftwerke man weltweit vom Netz nehmen könnte, wenn Youtube einen „Nur Audio“-Modus anbieten würde …

… mehr

Religionen der Welt: Morgen öffnet neuer Wallfahrtsort in Dresden!

Religionen in Deutschland? Da denkt man spontan an die aktuelle Diskussion um das Thema „gehört der Islam zu Deutschland?“ oder an den bevorstehenden Kirchentag in Dresden. Leider fristen viele andere Glaubensrichtungen im Schatten der großen Weltreligionen unbeachtet ihr Dasein. Ihnen fehlt es oft schon an einfachsten Grundlagen, die für Christen, Muslime und Juden völlig normal sind: Orte, an dem man sich mit Gleichgesinnten treffen kann, Häuser, in denen man die Objekte seiner Überzeugung anbeten kann. Für Anhänger einer der moderneren Glaubensrichtungen* ändert sich in Dresden morgen alles: Morgen ist Eröffnung!   (* Von denen können sich alle anderen Religionen übrigens…

… mehr

Browser-Kurztest

Firefox 4 ist seit heute offiziell verfügbar. Gibt es nun endlich die Möglichkeit automatischer Updates? Nein, immer noch nicht. Zumindest nicht so, wie man sich das für ein Netzwerk wünscht, dass die Updates also ohne manuelles Eingreifen automatisch im Hintergrund installiert werden. Gibt es das Programm dann wenigstens endlich auch einmal als msi-Paket, so dass man es vom Server aus verteilen lassen kann? Nein auch immer noch nicht. Was selbst für viele einzelne Programmierer bei ihren freeware-Programmen anscheinend kein Problem und längst normal ist, bekommt diese weltweite Entwicklergemeinschaft einfach nicht hin. Dabei geht es ja, denn die Firma FrontMotion erstellt…

… mehr

Neue Methode, sich in Blog-Rankings zu pushen?

Wer Blogartikel abonniert hat, die mit das Tag „Dresden“ enthalten, muss sich seit einiger Zeit täglich durch lange Listen scrollen. Der Grund ist ein gewisser Raymund Martini aus Los Angeles, der in seinem Blog täglich völlig beliebige Pressetexte kopiert. Ein System oder gar ein Grund ist nicht zu erkennen, jedenfalls kommt darin aber auch das Stichwort „Dresden“ oft mit vor. Ist das eine neue Methode, den Bekanntheitsgrad zu steigern oder zumindest in irgendwelchen Blog-Ranking-Systemen höher eingestuft zu werden? Dann muss ich das natürlich auch machen. Ich entschuldige mich hiermit bereits im Vorfeld für das kommende tägliche Dutzend völlig sinnloser Texte…

… mehr

Tutorial: Textmarken in WordPress-Artikeln

Manchmal ergeben sich beim Schreiben eines Blog-Artikels Gründe, Links nicht nur auf andere Internetseiten, sondern auch innerhalb des Textes selbst zu setzen. Je nach verwendetem Textverarbeitungsprogramm wird eine so verlinkbare Textstelle (die auch als Lesezeichen dient) Sprungmarke, Textmarke, Anker oder anchor genannt. In WordPress wird man eine solche Funktion allerdings zunächst nicht finden. In diesem Fall ist es nicht verkehrt, sich auch im web 2.0-Zeitalter noch einmal an den „guten alten“ html-Code zu erinnern. Als Blog-Leser wird man ihm bereits bei dem Versuch begegnet sein, in Kommentaren etwas kursiv oder als Zitat hervorzuheben (html-tags „em“ und „blockquote“). Und mit html-Tags lassen sich in…

… mehr