Griechenland und die Spekulanten

Vorgestern erschien auf Spiegelfechter ein Text (1), der mir bestätigte, dass ich nicht völlig unrecht hatte mit der Meinung: Das Geld, welches Spekulanten bei Wetten auf oder gegen Griechenland gewinnen, stammt letztlich nur von anderen Spekulanten. Es bleibt also zunächst eine interne Angelegenheit unter Leuten, die mehr aus ihrem Geld machen wollen, wobei zwangsläufig immer eine der beiden Seiten verliert. Darüber redet man dann nur nicht. Diese Meinung hatte ich hier nicht geäußert, denn ich habe leider nichts mit Finanzwesen studiert und da ich selbst immer meine Zweifel habe, wenn Laien alles erklären können, habe ich mal lieber den Mund…

… mehr

Griechenland, leicht verständlich erklärt

Ich stelle immer wieder fest, dass viele Leute nicht verstehen, was das Problem der Griechen mit den Finanzen und den Spekulanten ist. Oft hört man ja: „Ich blicke da nicht durch“. Deshalb möchte ich der Menschheit heute die Problematik an einem vergleichbaren, simplen Beispiel erklären. Das Problem ist ja nicht, dass die internationalen Spekulanten mit dem griechischen Staatsvermögen spekulieren, sondern spekuliert wird mit den Staatsanleihen. Und das funktioniert etwa so: Ich wollte mir schon lange ein Auto kaufen, am besten ein richtig teures, dem man das auch ansieht. Der Bentley Arnage gefiel mir sehr. Ein Nachbar parkt Ferrari (zum Fahren…

… mehr

CD-Käufe, die Schweiz und Steuern

Da das Thema „Kauf der CD mit Schweizer Bankdaten“ momentan viele beschäftigt, versuche ich heute einmal, gesammelte unterschiedliche Gedanken zu dem Thema aufzulisten, die mir in den letzten Tagen auf- und eingefallen sind: Ist der Kauf nun berechtigt? Dass es sich hierbei nicht um den Tatbestand von Hehlerei handelt, hatte ich kürzlich schon erwähnt. Es ist übrigens auch aus einem zweiten Grund keine Hehlerei, da nichts gestohlen sondern nur kopiert wurde. Sind das aber nicht reine Formulierungsspitzfindigkeiten? Auch wenn wir es nun nicht mehr als Hehlerei einstufen, so bleibt es doch bedenklich, wenn der Staat Kriminelle bezahlt. Ist der CD-Anbieter aber tatsächlich ein…

… mehr

Aspekte zum korrekten Demonstrieren am 13. Februar

Nun ist es also amtlich: Das kürzlich im Landtag geänderte Versammlungsgesetz, durch das an bestimmten Tagen und Orten Demonstrationen nicht mehr möglich sein würden, wurde vom Verwaltungsgericht als rechtswidrig bestätigt. Man kann sich hier über Dilettantismus im Landtag aufregen (bzw. je nach Sichtweise freuen) oder die anscheinend so komplizierte Rechtslage in Deutschland beklagen. Jedenfalls hat das ausgerechnet diejenigen Deutschen am meisten gefreut, die den deutschen demokratischen Rechtsstaat am liebsten sofort abschaffen würden. Die Großdemonstration der Neonazis am 13. Februar ist aktuell wieder erlaubt. Damit wird es logischerweise auch die Gegendemo geben. Der Demonstrationstourismus ist also auch dieses Jahr wieder gesichert.…

… mehr

CD-Kauf ist keine Hehlerei

Ich habe mir gerade eine Wiederholung der letzten „Hart aber fair“-Sendung angesehen, in der die Legitimität des aktuellen Daten-CD-Kaufes mit den Schweizer Bankdaten diskutiert wurde. Einer der Kritikpunkte ist der Vorwurf, die BRD würde sich damit des Tatbestandes der Hehlerei schuldig machen. Momentan wird ja darauf geantwortet „es ginge nicht um die CD an sich, sondern um die Informationen, die darauf enthalten sind. Diese können im Sinne des StGB nicht als Sache gewertet werden.“ Das kann man schon wieder genauso lange diskutieren. Ich finde, das ist gar nicht der Punkt, denn als in der Sendung die Definition von Hehlerei eingeblendet…

… mehr

Jubiläum verpasst!

Nun ist der Januar schon wieder herum und heute fiel mir ein, dass wir alle vergessen haben, das einjährige Bestehen unserer Initiative gebührend zu feiern. Mit „wir“ meine ich uns alle, also das gesamte Volk. Welche Initiative ich da meine? Na, aber Leute … wenn es um eine Initiative des Volkes geht, wird sie ja sicherlich entsprechend benannt sein: „Volksinitiative“. Wie jetzt? Noch nie davon gehört? Es leider wieder einmal typisch, dass ausgerechnet das Volk nichts davon bemerkt hat … Gut – man muss vielleicht dazu sagen, dass diese Initiative eigentlich auch nicht direkt vom gesamten Volk stammt, eher nur…

… mehr

Am Ende gewinnt immer die Bank

Ich wollte diesen Blog ursprünglich nie dafür benutzen, immer nur auf andere Sachen im Internet hinzuweisen, aber bei manchen Artikeln oder Aktionen bekommt man – so wie gestern – das Gefühl, man könne ruhig deren Bekanntheit unterstützen. Zu meiner täglichen Standard-Lektüre gehören die Nachdenkseiten (1), wo täglich verschiedenste Presseauszüge kurz beschrieben und verlinkt werden, die wissenswert erscheinen. Dank unserer Presse sind das nicht so viele, aber gelegentlich rutschen immer auch noch einige inhaltlich gute Artikel mit durch. Dann hat man bei den Nachdenkseiten gute Chancen, sie zu finden. Nun ist man ja als Leser von Politik-kritischen Texten schon einiges gewöhnt und sagt sich…

… mehr

Großer Durchbruch der Koalition

Momentan ist es noch nicht öffentlich, aber die CDSU/FPD-Koalition wird demnächst eine bahnbrechende Veränderung verkünden, die die gesamte politische Arbeit auf ein wesentlich höheres Niveau heben wird. Momentan gibt es ja diesen Bestechungsvorwurf, von wegen Hotellobby, FDP und ca. eine Million und so, aber Guido „Freiheitsstatue“ Westerwelle hat bereits alle Vorwürfe ganz souverän aus dem Weg geräumt: „Das sei absurd!“, meinte er vorhin in den Nachrichten. Und genauso ist es. Absurd ist, bei bereits vorher ohnehin deutlichen Klüngeleien, nachträglich in eine Nebensächlichkeit den angeblichen Skandal hinein interpretieren zu wollen. Bekanntlich hat die Koalition das „Wachstumsbeschleunigungsgesetz“ verabschiedet. Der Name entstand selbstverständlich…

… mehr

Das Kopftuch-Thema nervt allmählich…

Heute früh beim Lesen der RSS-Neuigkeiten wollte ich nur kurz auf einen Kommentar antworten. Es wurde dann aber ein längerer Text. Da ich ihn nun schon einmal verfasst habe und mich das Thema sowieso gelegentlich beschäftigt hat, kann ich den Text eigentlich auch hier mit einstellen. Inhaltlich ging es um den Prozess gegen Alex W., der Frau  al-Sherbini erstochen hat. Derjenige, dem ich antwortete, meinte, man müsse ja auch nicht bei jeder Beleidigung gleich vor Gericht ziehen, denn da hätten die Gerichte viel zu tun. Weiterhin schrieb er noch, negative Einstellungen gegenüber Muslimen seien leider normal: „ Die Leute in…

… mehr

Gibt es öffentliche Debatten tatsächlich?

Mittlerweile ist es zwar schon fast wieder medial abgehakt, aber anhand der kürzlichen Aufregung um Herrn Sarrazins Äußerungen konnte man sich wieder einmal Gedanken machen zum Thema „da herrscht eine breite öffentliche Debatte“. Nebenbei bemerkt: Gibt es eigentlich auch eine schmale öffentlich Debatte? Egal, was man von Sarrazins Meinung hält: Seine Äußerungen selbst haben keine öffentliche Debatte ausgelöst, sondern lediglich einen üblichen voraussehbaren Effekt in unserer Medienwelt. Sarrazin hat lediglich etwas geliefert, was die Medien zur Existenz benötigen – ein Thema, was sich ordentlich weiterverarbeiten lässt, von dem man also noch eine Weile leben kann. Das Ganze spielt sich immer…

… mehr