Eidechsen-Update

„Ach, die haben wir hier massig“, sagte eine Anwohnerin, als ich gestern in Loschwitz wieder auf Mauereidechsen-Suche war. „Aber bestimmt noch nicht lange?“, fragte ich. „Na, so seit anderthalb Jahren“, meinte sie.

Im vergangenen Jahr hatte ich Vertreter der in Dresden häufigsten, aber eigentlich nicht heimischen Eidechsenart erstmalig südöstlich der Grundstaße gefunden. Inzwischen sind sie südlich bis zum Veilchenweg vorgedrungen. An den dortigen Mauern kann man sie nun auch beobachten.

Alles weitere zu diesem allochthonen Vorkommen der Mauereidechse in Sachsen gibt es hier im Hauptartikel zu diesem Thema.

Mauereidechse

2014-04-13_steinweg_kl

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung