Medien entschuldigen sich für verursachte Terror-Panik

Kleiner Pressetipp von mir: Telepolis – „Terror und die deutschen Medien

Eigentlich hat es sich ja bereits in den letzten Tagen angedeutet, dass die aktuelle Panikmache (wie üblich) gar keine akzeptable Basis hat. In dem Telepolis-Artikel wird noch einmal schön zusammengefasst, in welchen Phasen da von wem welche Bedrohungs-Details hinzugefügt wurden.

Eigentlich fällig wäre insofern eine korrigierende Meldung der Zeitungen und Sender: „Wir entschuldigen uns für die falschen Terror-Meldungen!“

Den letzten Satz muss man wohl nicht weiter kommentieren …

Nachtrag, ein weiterer Artikel zum Thema (wurde soeben erst veröffentlicht): Spiegelfechter – „Die Hysterie-Symbiose“ (Nachtrag 2014: Nicht mehr online)

4 Kommentare:

  1. Nur mal eine kleine Info. Dein Feed spinnt in Safari/Mac. Hast Du irgendwas geändert?

  2. Nee, habe ich nicht und das kann ich auch gar nicht. Möglicherweise ist durch ein (automatisches) wordpress-Update etwas geändert worden. Ich habe da keine Einflussmöglichkeit.

  3. Neenee, noch mehr Terrorwarnungen .. ich brauche mehr davon 😉 … damit Thomas de Maiziere noch mehr nach „Pflicht“ ruft, wie bei Beckmann am Montag.
    Zur Erklärung: er bezog sich dabei auf die völlig ausgelasteten Polizeibeamte (nach „Stuttgart21“ & „Castor“ nun gleich „Terror“), die nun auch mal ihre Leistung entgeltet haben wöllten und de Maiziere dies auf hinterher (oder zumindest „nicht jetzt“) verschieben wollte.
    Jetzt appelliere er an das „Pflichtgefühl“ …

    Am witzigsten fand ich, wie er die Aussage einer vom Fernsehen Befragten, dass man nun doch mehr auf seine Umfeld achten würde, umzudeuten versuchte.
    Das klang schon fast nach christlicher Nächstenliebe, als er meinte, dass das aufeinander achtgeben (nicht im Sinne von Denunzatuion, wie de Maiziere betonte) doch eine gute Entwicklung bringen könnte (sinngemäß).

    Na dann, mal viel Erfolg damit 😉 … auf das Terrorwarnungen das Miteinander stärken sollten 😉 … ich lach mich „tot“ …

    Für mich immer wieder Kabarett … wenn’s nicht so traurig wäre, würde ich permanent lachen 😉

  4. Nachtrag meinerseits – in Reimform 🙂

    Dass Terror nun auch zu uns gehöre,
    erfuhr’n wir durch die Fernsehröhre.
    Von Buxtehude bis nach Mittweida
    der Weihnachtsmann bracht’ uns …

    Al-Kaida !!!!
    Und wer nicht glaubt an diesen Mist,
    der ist bestimmt ein Terrorist.

    Frank, vermutlich könntest du jetzt denken, dass der Winkler immer reimen könnte, dann wäre es weniger zu lesen und dennoch genug gesagt/geschrieben 😉
    Wenn du das denken solltest, würde ich dir jedenfalls 99%-ig zustimmen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung