Dinge, von denen man nicht mehr viel hört (1)

Was ist eigentlich aus dem guten alten Bundestrojaner geworden? Immerhin hatten wir uns alle damals monatelang ordnungsgemäß aufgeregt. Viele von uns beklebten ihre Umwelt mühsam mit „Stasi 2.0“-Aufklebern, die man nun nicht mehr abkriegt, wir verbrachten alle viel Zeit mit Diskussionen – soll das alles umsonst gewesen sein? Okay, es hat auch für Heiterkeit gesorgt. Als sich die ersten Leute mit IT-Grundkenntnissen Gedanken machten, stellten sie schnell fest, dass das Unterjubeln einer solchen Software bereits an den üblichen PC-Sicherheitsmaßnahmen („arbeite nicht mit Administrator-Rechten“ usw.) scheitern müsste. Und so war`s ja auch, wie Schäubles Spezialisten nach einiger Zeit einräumten: Man müsse…

… mehr

Bundestagswahl ungültig!

Ja, das ist leider so, wie sich diese Woche herausgestellt hat. Der Grund liegt darin, dass sich zu viele Wähler auf den Wahl-O-Mat verlassen haben. Dessen Ergebnisse wurden aufgrund von Darstellungsfehlern in einem bekannten Internetbrowser falsch angezeigt. Der Hersteller arbeitet derzeit mit Hochdruck an einem Patch für dieses Problem. Sobald das Softwareupdate vorliegt, wird die Wahl wiederholt. Benutzer von Google Chrome müssen nicht erneut zur Wahl gehen, da hiermit eine korrekte Anzeige gegeben war. Für alle, die sich nicht mehr sicher sind, welchen Browser sie verwendeten, hat das Bundesinnenministerium auf direkte Anweisung Herrn Schäubles eine Hotline eingerichtet. Dort kann sich…

… mehr