Gedanken zu Jürgen Todenhöfers „7 Punkte über das Phänomen IS“

Unter der dicken Schlagzeile „Terrorismus hat mit Islam so wenig zu tun wie Vergewaltigung mit Liebe“ hat der Publizist Jürgen Todenhöfer kürzlich „7 Punkte über das Phänomen IS“ veröffentlicht. Das geht aktuell auf Facebook herum und gipfelt in begeisterten Kommentaren wie „Ich wünsche mir Herrn Dr. Todenhöfer als Bundeskanzler!“ und ähnlichem. Als Leser findet man im ersten spontanen Überschwang zwar oft etwas toll, aber wenn man speziell über Todenhöfers sieben Punkte noch ein zweites Mal nachdenkt, wirken einige davon dann gar nicht mehr so durchdacht. Eigentlich betrifft das sogar fast alle seiner Punkte. Gehen wir sie einmal durch: 1. Terrorismus hat mit Islam so…

… mehr

Kriegsverbrecher: Gericht spricht Bush und Blair schuldig

Das scheint heute irgendwie in den Medien etwas unter zu gehen, aber es wurde auch schon vor vier Tagen praktisch nirgends erwähnt (außer hier und heute immerhin hier): Vor einem Internationalen Strafgerichtshof wurden George W. Bush und Tony Blair wegen der im Fall des Iraks begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und wegen Kriegsverbrechen für schuldig befunden. Sicher – Blair und Bush waren gar nicht erst dort und dieser Gerichtshof  in Kuala Lumpur (Malaysisa) wird zwar ein wenig respektiert aber ansonsten nicht akzeptiert. Zumindest nicht von den USA. Es hat für die beiden Herren deshalb auch keine weiteren Auswirkungen. Ich wollte es deshalb…

… mehr

Wem nutzt Wikileaks?

„Wikileaks hat eine Liste mit Objekten weltweit ins Netz gestellt, die als wichtig für die nationale Sicherheit der USA erachtet werden“ (1) – bei dieser gestrigen Meldung fragte ich mich, ob an der Meinung Andreas von Rétyis (2) nicht doch etwas dran sein könne*? Sein Grundgedanke: Letztlich nutzen diese Wikileaks-Veröffentlichungen der US-Regierung selbst am meisten. Kürzlich kam z.B. erst über Wikileaks heraus, dass der Iran angeblich tatsächlich an Massenvernichtungswaffen arbeitet, was bislang von Vielen angezweifelt wurde. Nun steht es aber sogar bei Wikileaks, die ja bekanntlich die Seite des Guten verkörpern. Also scheint wohl doch etwas an dem Verdacht gegenüber dem…

… mehr