Radfahren bei den Straßenverhältnissen …

„… müssten Se‘ verbieten, sowas! Kreuzgefährlich!“ Solche Sprüche durfte ich mir in den letzten Wochen oft anhören, wenn ich irgendwo ankam und mein Fahrrad abstellte. Jedes Mal antwortete ich dann sinngemäß, das ginge durchaus, wenn man sich etwas anpasst. Mit einem 28er würde ich momentan auch nicht fahren, das sei schon gefährlich, aber wenn man ein Mountainbike mit passender Bereifung und etwas verringertem Luftdruck nimmt, ist das alles machbar. Unberäumte Nebenstraßen zu befahren, sei ungünstiger als saubere Hauptstraßen und an manchen Stellen müsse man eben doch einmal Fußwege benutzen. Keine hektischen Lenkbewegungen machen, Kurven nicht zu eng nehmen – da…

… mehr

Reifenwechsel

Auf Arbeit habe ich früher immer Lacher geerntet, wenn ich im Herbst sagte, jetzt würde ich bald die Winterreifen montieren. Denn ich komme mit dem Fahrrad. Mittlerweile hat sich es anscheinend herumgesprochen, dass das ernst gemeint ist, denn ich wechsle tatsächlich immer die Reifen. Seit heute sind wieder die Sommer-Reifen drauf.  Hier der Unterschied: Links die neu gekauften für den Sommer, rechts die für den Winter (vom letzten Wochenende noch leicht verschlammt). Es gibt ja für Fahrräder eigentlich keine ausdrücklich so bezeichneten Winterreifen. Lediglich für Mountainbikes werden Reifen mit Spikes angeboten. Das ist aber nur für Touren brauchbar, bei denen…

… mehr