Kommentarregeln

Nicht veröffentlicht werden Kommentare

  • mit rechtsradikalen (*) Äußerungen
  • mit zu niveaulosem Tonfall
  • die nichts mit dem Thema zu tun haben

Nein, das kann je nach Fall auch zu radikale Äußerungen aller anderen Richtungen betreffen. Letztlich habe ich gar nichts gegen radikale Denkansätze. Mir gingen aber hauptsächlich die Nazi-Sprüche gewisser AFD- und Pegida-Fans auf den Keks. Dieser Blog ist kein Müllabladeplatz. Wenn z. B. Probleme mit Migration beschrieben werden sollen, geht das auch sachlich.

Zusätzlich werden auch nicht mehr veröffentlicht

auf solche Kommentare einzugehen, kostete in der Vergangenheit oft unsinnig viel Zeit, brachte aber keinerlei Erkenntnisgewinn und nervte einfach nur. Ich habe kein Problem mit Gegenpositionen – man darf gern anderer Meinung sein als ich. Aber dann sollte man bitte beim Thema bleiben.

  • die auf Haarspalterei, Wortklauberei oder Wortverdrehung hinauslaufen
  • Kommentare, in denen auf vorherige Argumente nicht eingegangen wird, aber stattdessen mit immer neuen Scheinargumenten Nebenlinien aufgebaut werden, die vom eigentlichen Thema weg führen.

Außerdem bin ich als Betreiber dieser Seite verpflichtet, Kommentare zu löschen, die

  • Beleidigungen, Hetze oder kriminelle Aussagen enthalten
  • Links zu kriminellen oder volksverhetzenden Seiten enthalten
  • urheberrechtlich geschützte Inhalte enthalten oder verlinken (das betrifft auch Fälle, bei denen das nicht eindeutig ausgeschlossen werden kann)

Kommentare sind geschlossen.