Leistungsschutzrecht: Darf man als Blogger jetzt eigentlich noch verlinken und zitieren?

(Nachtrag Juli 2012: Ja, wir Blogger dürfen das noch tun) ——————————- Momentan gibt es viel Wirbel um das von unserer kompetenten Bundesregierung beschlossene Leistungsschutzrecht. Wer noch nichts von absurden Idee gehört hat: Unter anderem Google soll künftig dafür zahlen, dass es (kosten- und werbefrei) auf Artikel in Presseerzeugnissen hinweist. Das haben inzwischen Andere schon ganz gut beschrieben, z. B. Stefan Niggemeier in „Hurra: Urheberrecht im Internet verbessert!“, Wolfgang Tischer in „Warum beschweren sich deutsche Verleger nicht schon längst über Facebook?“, weshalb ich das hier nicht noch einmal wiederholen muss. Nur mal zwei Zitate: „Google und womöglich auch die Perlentaucher und turi2s dieses Landes…

… mehr

Vorteile von Google+ gegenüber Facebook

Seit etwas mehr als einem Jahr benutze ich Facebook (FB). Nicht, weil ich die Teilnahme an social networks als wichtig empfinde (man kommt auch prima ohne diese Dinge aus), sondern weil ich wissen wollte, was dort eigentlich passiert. Genau aus dem Grund legte ich mir damals auch ein Konto bei Twitter an und bin konsequenterweise seit August 2011 auch bei Google+ (G+). Google+ fand ich sehr schnell deutlich besser als Facebook (Twitter nutze ich kaum noch). Warum ich bei G+ Vorteile sehe, möchte ich in den folgenden Punkten erklären. Sie sind nur meine persönlichen Eindrücke – dieser Artikel hat also…

… mehr

Diaspora in der Praxis

Auf dieses soziale Netzwerk wurde ich bereits vor einigen Monaten aufmerksam. Wahrscheinlich stand irgendwann etwas bei heise.de über diese Facebook-Alternative, die als Open Source-Projekt entwickelt wird und bei welcher der Datenschutz oberste Priorität hat. „Das sollte man ein wenig im Auge behalten“, dachte ich damals noch. Gestern konnte ich es im Rahmen einer Demonstration live erleben und ausprobieren. Es waren drei junge Männer anwesend, die das Projekt erklärten und als Besucher konnte man es an Notebooks mit ausprobieren. Fazit: Tut mir leid, liebe Entwickler, aber das kann man schlicht vergessen! Dabei finde es eigentlich durchaus toll, dass sich ein paar…

… mehr

Herausforderung „Nachdenken“ – Teil 1: Facebook-Viren

Als Facebook-Nutzer wird man seit einiger Zeit täglich mit neuen Viren-Warnungen überschüttet. Anscheinend haben dort alle Menschen schwer mit Viren und Ähnlichem zu kämpfen. Warum gehöre ich aber zu den Ausgeschlossenen? Warum erwischt mich nicht auch einmal einer dieser schrecklichen Viren? Was mache ich falsch? Denn seltsamerweise sind alle meine verwendeten Rechner sauber. Das waren sie schon jahrelang und das sind sie auch noch immer, trotz Facebook-Nutzung seit etwas mehr als einem Jahr. Liegt es daran, dass ich lediglich einige alte UNIX-Weisheiten beachte? Die sollten sich ja nun allmählich einmal herumgesprochen haben, denn sie gelten bei Windows ganz genauso: arbeite…

… mehr

Endlich bei Google+

Da ich bekennender Google-Sympathisant bin und gleichzeitig gelegentlich mit einigen Funktionsweisen bei Facebook etwas hadere, hatte ich mich logischerweise auch für ein „Google+“-Konto angemeldet. Angeblich hätte ich dann irgendwann eine Nachricht bekommen, dass ich mich anmelden kann. Aber wie ich soeben feststellte, geht das alles viel einfacher: Man klickt einfach bei irgendjemandem, der schon dabei ist, auf einen Einladungslink. Ich bin soeben dem Blogger-Kollegen vom Schnittgerinne gefolgt. Und wer ebenfalls ganz wild darauf ist, die Facebook-Konkurrenz kennezulernen, klickt das hier an: Google+ So, und nun werde ich demnächst erforschen, ob dort irgendetwas besser ist als bei der Konkurrenz und wenn…

… mehr

Busfahren 2.0

Heute wieder erlebt: Der Bus steht an der Haltestelle, ein letzter Fahrgast kommt noch angerannt, Busfahrer wartet, der Fahrgast schafft es noch, Türen schließen sich. „Danke sagen können die heute auch nicht mehr“, murmelt eine in meiner Nähe sitzende Frau vorwurfsvoll, während der Fahrgast wortlos zum nächsten Sitz geht und sein Handy zückt. Da hat die Frau aber lediglich keine Ahnung! Denn das ist heute nicht mehr notwendig, es wird längst anders erledigt: In allen Bussen wurde die Elektronik entsprechend angepasst, so dass die Fahrer permanent bei Facebook angemeldet sind. Und sobald eine der Türen länger offen bleibt als die anderen,…

… mehr

Selbsterfahrungstrip web 2.0

Bis vor wenigen Wochen belächelte ich noch all diejenigen, welche der Meinung waren, jeden Internethype mitmachen zu müssen. Beispielsweise twittern – für mich ein ausgemachter Schwachsinn! Oder Facebook nutzen – noch nie etwas von Datenschutz gehört? Ich konnte sehr gut ohne diesen neumodischen Kram auskommen. Doch seit heute kann man hier im Blog zwei neue Schaltflächen … also, ich meine natürlich „Buttons“ sehen: Ich bin nun auch bei Facebook und nutze Twitter. Warum? Tja, so richtig kann ich es selbst nicht erklären. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich mich wenigstens einmal damit beschäftigen sollte. Immerhin führe ich jeden Monat einen…

… mehr