Mein letzter Eintrag in diesem Blog

Eigentlich hatte ich noch einige Ideen für weitere Artikel, aber ich sehe keinen Sinn mehr darin. Warum?

Ganz einfach: Heute geht immerhin die Welt unter! Schade, aber es lässt sich nicht ändern. Na, immerhin komme ich so um das für nächstes Jahr geplante Vorrichten der Wohnung herum! Geschirrspüler ausräumen, Müll runter bringen, die nächste Steuererklärung machen – all das entfällt auch. Also doch nicht so schade.

Ob es übrigens schon früh am Morgen passiert, so dass sich das Aufstehen gar nicht mehr lohnt, weiß ich nicht. Ich weiß auch nicht, ob der Chef das als Ausrede gelten lässt, falls man morgen zu Hause bleibt. Ich wünsche jedenfalls allen Lesern einen schönen letzten Tag!

2 Kommentare:

  1. Du würdest doch auch nach dem Weltuntergang noch bloggen 😉

  2. Ich überlege schon, ob ich zumindest live davon twittere. Zu blöd, dass die genauere Weltuntergangs-Uhrzeit nicht bekannt ist! Schlecht organisiert, dieses Armageddon!

    Eigentlich hatte ich gestern Abend noch einen Artikel verfasst (ich war nur mit der Rechtschreibkontrolle noch nicht durch), der sogar zufälligerweise zum Thema passt, weil auch darin der Weltuntergang eine Rolle spielt – allerdings der vom Ende nächsten Jahres. Diese dauernden Weltuntergänge aber auch – man hat nur Stress damit!

    Vielleicht sollte ich diesen unfertigen Text bereits in WordPress einfügen und morgen automatisch veröffentlichen lassen. Dann wäre ich der Erste, der nach dem Weltuntergang etwas gebloggt hat! Ruhm und Ehre wären mir sicher!

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung