Dresden Fernsehen stellt die OB-Kandidaten vor

Dresden Fernsehen hat bisher drei halbstündige Interviews veröffentlicht, in denen jeweils ein Kandidat der Dresdner Oberbürgermeister-Wahl 2015 vorgestellt wird. Die Zugriffszahlen auf YouTube fallen bisher ziemlich gering aus: Ulbig 65, Hilbert 101, Stange 142 Aufrufe. Als Pessimist könnte man darin sehen, dass wir Wähler offenbar kein Interesse an ausführlichen Auskünften haben und dass Wahlplakate mit nur drei Worten leider doch das wichtigere Instrument im Wahlkampf sind. Ich entscheide mich aber für die Position des Optimisten und vermute: Bisher haben die Videos einfach nur zu wenige Leute bemerkt. Und vielleicht haben die Interessierten schon alles auf den Internetseiten der Kandidaten gelesen.…

… mehr

Überlegungen auf dem Weg zur Arbeit

Selbstverständlich bin ich früh bei der Fahrt ins Studio geistig bereits dort und gehe den Tagesablauf schon einmal durch. Was könnte ich heute machen? Vielleicht alle Kabel neu beschriften, um ein neues Inventarisierungssystem zu testen? Oder spontan alle Rechner auf Linux umstellen? Oder noch besser: Sauber machen? Seit Tagen werde ich leider ständig von solch wichtigen Überlegungen abgelenkt, weil überall am Weg informative Plakate hängen. Denn wir haben bald OB-Wahl. Schon wieder? Braucht man überhaupt einen Oberbürgermeister? Momentan läuft’s doch in Dresden sehr gut ohne einen. Unserer ist suspendiert und vor Gericht, sein von uns nicht gewählter Stellvertreter macht den…

… mehr