Nacktscanner

So einen bei uns auf Arbeit zu montieren – das habe ich heute auch endlich erledigt. Das einer gebraucht würde, stand fest. In der letzten Dienstberatung herrschte Einigkeit zu dem Punkt. Man weiß ja nie, was die Leute unter ihrer Kleidung mit hereinschleppen wollen. Mehr als 200 ml mitgebrachte Flüssigkeit sind bei uns schon lange verboten und müssen abgegeben werden. Kann aber anschließend bei mir wieder gekauft werden. Ein wenig mehr als im Getränkemarkt kostet das schon, aber ich habe ja auch die anstrengende Schlepperei, wenn ich den Eimer vom Wasserhahn hole. Jedenfalls wurde ich mit dem Einkauf des Nacktscanners…

… mehr