Feuersalamanderlarven im Biotop, ein Jahr nach dem Hochwasser

Larve Feuersalamander im Biotop

Am letzten Wochenende kontrollierte ich in einem Biotop, der von Feuersalamandern besiedelt wird, ob Larven dieser Tiere zu finden wären. Genau wie Frösche mit ihren Kaulquappen haben Feuersalamander auch ein Larvenstadium. Allerdings sehen diese Larven nicht wie Kaulquappen, sondern wie kleine Molche aus. Wenn man weiß, wo man suchen muss, kann man diese – am Anfang gut getarnten – Larven typischerweise in Bächen von Laubwäldern finden. Der Bach, den ich absuchte, sah vor etwas mehr als einem Jahr, am 1.6.2013, leider so aus: Damals hatte es mehrere Tage lang stark geregnet. Die normalerweise langsam dahinplätschernden Bäche in der Umgebung hatten…

… mehr

Aus meiner Serie „Von wegen, schlechtes Wetter!“

Feuersalamander (Salamandra salamandra)

Nur kurz die Fotos vom Vormittag: Feuersalamander. Es dürften größtenteils Weibchen sein, da sie sich fast alle am Bach befanden, wo sie zur Zeit ihre Larven absetzen. Wer genau hinschaut, wird auf einem Bild auch eine soeben abgesetzte Larve entdecken. Im Gegensatz zu allen anderen heimischen Amphibien legen Feuersalamander keine Eier, sondern sind ovovivipar: Sie legen Eihüllen mit weitentwickelten Jungen, die bei oder kurz nach dem Absetzen daraus schlüpfen. (Klick auf beliebiges Bild startet Galerie)

… mehr

Wachwitzgrund für Durchfahrt nach Pappritz gesperrt

Heute erblickte ich erstmalig diesen höchst erfreulichen Anblick: Man hat die Brücke erneuert und zwar so, dass sie nun schmaler ist. Auch wenn sie nicht besonders toll aussieht, ist das trotzdem sehr gut. Denn bisher war sie breit genug, so dass auch Autos darüber fahren konnten. Und das nutzten bisher immer erstaunlich viele Vollid sympathische Mitmenschen, um so einige Meter zu sparen, wenn sie von der Pillnitzer Landstraße aus nach Pappritz hoch wollten. Diese Verbindung war zwar schon immer nur ein (teilweise sehr holperiger) Waldweg, aber egal – man musste ja trotzdem da entlang! Nun gibt es endgültig keine Verbindung…

… mehr

Geocaching einmal anders

Ich hatte hier einmal geschildert, dass ich beim Versuch, einen Geocache zu finden, ganz schmählich versagt hatte. Damals zog ich perfekt ausgerüstet los – also mit GPS-Gerät, Positions-Daten der Caches und ausreichend Motivation, sogar einen kleinen Microcache zu entdecken. Allerdings fand ich an diesem Tag nichts. Gestern dagegen hatte ich keinerlei Daten (und noch nicht einmal ein GPS-Gerät) bei mir. Ich wollte ohnehin auch etwas ganz anderes machen, denn ich wollte wieder einmal Tiere suchen. In einem kleinen unscheinbaren Elbhang-Tal. Jedenfalls stand dann plötzlich diese Plastebüchse mitten im Wald. Na gut: Sie stand sogar fast mitten auf dem Weg und…

… mehr

Geht das jetzt wieder los?

Kommen nun in diesem Blog wieder jeden Tag Bilder von irgendwelchem Viehzeug? Na, jeden Tag vielleicht nicht gleich, aber es wird sich gelegentlich nicht ganz vermeiden lassen. Heute ist wunderbares Wetter (Regen), also musste ich früh sofort hinaus. Heute steckte ich im Gegensatz zu gestern sogar die Speicherkarte in die Kamera, was beim Fotografieren nicht ganz nebensächlich ist … Zur Zeit sind meine Lieblingstiere wieder unterwegs:  

… mehr

Sommerbefehl

Ich denke, dass ich den Winterschlaf für beendet erklären kann. Meine Haustiere erscheinen allmählich wieder aus ihren Verstecken, was angesichts der Außentemperaturen kein Wunder ist: Für mich bedeutet das: Zwei der Terrarien werden wieder zu Aquaterrarien. Der Bodengrund (Holzmulm/Moos-Gemisch) kommt heraus, Wasser hinein. Wasserpflanzen müssen besorgt werden, aber glücklicherweise habe ich den „Landgraben“ in der Nähe, wo man viel Wasserpest findet. Und die Lampen müssen wieder ordentlich befestigt werden. Gut ist, dass ich die Molche dann endlich auch wieder öfter sehe, wenn sie im Wasser sind. Während des Landaufenthaltes sind sie im Terrarium manchmal wochenlang nicht zu sehen (also zumindest…

… mehr

Herpetologie: Salamander

Da am heutigen Morgen wunderbares Wetter herrschte (bewölkt, kühl, Nieselregen), musste ich natürlich wieder hinaus. Lieber wäre ich freilich auf dem bequemen Sofa geblieben, um mich am nächsten Level von Solitäire zu versuchen, aber was will man machen, wenn man so ein komisches Hobby hat… [slideshow] Das ist nur eine kleine Auswahl, denn fotografiert habe ich nur einige Feuersalamander. Wer sich nicht halbwegs fotogen hingesetzt hatte, kommt nun auch nicht mit ins Internet! Tut mir leid. So, und nun muss ich noch die Leserin anrufen, die sich hier gelegentlich als „Brini“ ausgibt, denn sie wollte ja einmal mitkommen. Angeblich hat sie noch nie…

… mehr