Das eine hat sicher gar nichts mit dem anderen zu tun …

„Blaue Papier-Tonnen müssen bald weg“ – so steht es heute in der Sächsischen Zeitung: „Die sieben privaten Unternehmen, die in Dresden Papier in blauen Tonnen sammeln, wurden nun aufgefordert, ihre Tonnen bis zum 31. August zu entfernen.“ Also kann man sein Papier demnächst nur noch in den üblichen Containern entsorgen. Von wem werden die geleert?…

|

Fotos vom Elbe-Hochwasser

(Info 17.8.: Ungefähr so sieht es heute immer noch aus) und zwar aus Wachwitz, Loschwitz und vom Schillerplatz. Im Prinzip lässt sich feststellen: Nix dramatisches, wir haben einfach ein wenig Hochwasser. Die schlimmste von mir festgestellte Auswirkung ist unterhalb der Feuerwache, weil dort der Radweg für einige Meter unter Wasser steht: Kluge Radfahrer fahren hier…

| |

„18 Stiche“, Dresden, Schillerplatz

Darf man an einem Verein Kritik üben, der sich immerhin vorgenommen hat, „der Ausbreitung des Rechtsextremismus und rechtsextremer Gedanken entgegenzuwirken“? Oder ist man dann bereits selbst ein Nazi? Solche Gedanken gehen einem automatisch durch den Kopf, wenn man die gestern am Schillerplatz aufgestellte Stele sieht. Dabei will ich gar nicht die Aktion an sich kritisieren. Dass es Alltagsrassismus…

|

Poetische Kostbarkeiten

Wie sich vor wenigen Tagen gezeigt hat, akzeptiert die UNESCO gelegentlich doch Brücken in Flusstälern (1). Im Oberen Mittelrheintal darf eine solche gebaut werden, ohne dass das Gebiet damit seinen Status als Welterbe verliert, wie es in Dresden geschah. Nun kann man diese beiden Welterbestätten mit ihren Brückenbauten eigentlich nicht so direkt vergleichen. Am Rhein…

|

Angesagte Partylocation

In unserer  durchorganisierten Welt mit ihren allgegenwärtigen Vorschriften und Regeln ist es wichtig, dass Menschen auch noch Freiräume finden, wo sie diese vielen gesellschaftlichen Konventionen einmal ablegen können. Anderes ausgedrückt: Wo sie einmal richtig die Sau herauslassen können. Nein, es geht hier nicht um Fußball, sondern um einen kleinen Ort am Dresdner Elbhang – die Agneshöhe….

| |

Neumarkt-Debatte

Ich finde, dass die – mangels Gewandhausbau – freibleibende Fläche auf dem Neumarkt in Dresden nur für eine Sache genutzt werden sollte: Da an dieser Stelle sicher alle Dresden-Touristen einmal vorbeikommen werden, müssen genau dort große Infowände hin, auf denen Dresden-Gegner die Stadt wirkungsvoll kritisieren dürfen! Momentan geschieht das ja schon, leider übersehen es die…

| |

Dresdner Debatte

Wo bleibt denn Michas Eintrag? Ich hatte mir vorhin mit meinem Kollegen ausgemacht, dass wir uns auf der seit heute zugänglichen Seite www.dresdner-debatte.de mal richtig schön streiten: Er schreibt was und ich gehe auf Kontra. Aha – hier ist er ja! Das Thema hatten wir zwar abgesprochen, aber ich könnte mich schon wieder aufregen … Ich…

| |

Herpetologie: Teichmolch

Angesichts des für diese Jahreszeit unerwarteten Wetters (Sonne? Und das Anfang Juni ?) ein kleiner Tipp für Dresdner, die noch nie einen Molch in freier Natur gesehen haben: Im Botanischen Garten kann man zurzeit Teichmolche beobachten. Gleich hinter dem Eingang links im ersten Teich. In den nächsten Wochen wird man die Weibchen beim Eierlegen beobachten können…