Islay, Tag 3 – Lagavulin, Ardbeg, Japaner und Kultur

9:30 Uhr waren wir in Lagavulin angemeldet (gesprochen übrigens Lagawuhlin, Betonung auf dem Kursiven). Sich anzumelden, scheint tatsächlich unnötig zu sein, denn wir waren die einzigen Besucher. Immerhin stießen nach wenigen Minuten noch zwei Amerikaner zu uns. Was in einer Destillerie passiert, habe ich ja gestern schon beschrieben, deshalb hier nur die Fotos mit wenigen Anmerkungen: Man beachte übrigens das Wetter! Ich hatte zu wenig kurzärmlige T-Shirts eingepackt, weil ich der Wettervorhersage vertraut hatte: In den ersten beiden Tagen maximal 20°, dann Tendenz fallend. Und nun das! Schönes Wetter in Schottland? Das glaubt mir wahrscheinlich wieder kein Mensch … (ja,…

… mehr