Das Kopftuch-Thema nervt allmählich…

Heute früh beim Lesen der RSS-Neuigkeiten wollte ich nur kurz auf einen Kommentar antworten. Es wurde dann aber ein längerer Text. Da ich ihn nun schon einmal verfasst habe und mich das Thema sowieso gelegentlich beschäftigt hat, kann ich den Text eigentlich auch hier mit einstellen. Inhaltlich ging es um den Prozess gegen Alex W., der Frau  al-Sherbini erstochen hat. Derjenige, dem ich antwortete, meinte, man müsse ja auch nicht bei jeder Beleidigung gleich vor Gericht ziehen, denn da hätten die Gerichte viel zu tun. Weiterhin schrieb er noch, negative Einstellungen gegenüber Muslimen seien leider normal: „ Die Leute in…

… mehr

Gibt es öffentliche Debatten tatsächlich?

Mittlerweile ist es zwar schon fast wieder medial abgehakt, aber anhand der kürzlichen Aufregung um Herrn Sarrazins Äußerungen konnte man sich wieder einmal Gedanken machen zum Thema „da herrscht eine breite öffentliche Debatte“. Nebenbei bemerkt: Gibt es eigentlich auch eine schmale öffentlich Debatte? Egal, was man von Sarrazins Meinung hält: Seine Äußerungen selbst haben keine öffentliche Debatte ausgelöst, sondern lediglich einen üblichen voraussehbaren Effekt in unserer Medienwelt. Sarrazin hat lediglich etwas geliefert, was die Medien zur Existenz benötigen – ein Thema, was sich ordentlich weiterverarbeiten lässt, von dem man also noch eine Weile leben kann. Das Ganze spielt sich immer…

… mehr

Wie der Koalitionsvertrag entstand

Jetzt bin ich aber schon ein wenig erleichtert, dass es mit der Koalitionsbildung noch geklappt hat! Denn kurz nach der Wahl sah es noch sehr kritisch aus: Die FDP hatte jede Menge Forderungen an die CDU und wollte da auch keinen Meter von ihren Positionen abrücken. Und wenn die CDU schon die historische Chance wahrnehmen wollte, mit der FDP regieren zu dürfen, dann müssten die CDU-Leute schon zu einigen Kompromissen bereit sein. So habe ich das zumindest den Medienberichten entnommen, wenn gerade FDP-Politiker interviewt wurden. Und da müssen die Koalitionsverhandlungen schon hart gewesen sein! Bis in die Nacht wurde jeden…

… mehr

Bundestagswahl ungültig!

Ja, das ist leider so, wie sich diese Woche herausgestellt hat. Der Grund liegt darin, dass sich zu viele Wähler auf den Wahl-O-Mat verlassen haben. Dessen Ergebnisse wurden aufgrund von Darstellungsfehlern in einem bekannten Internetbrowser falsch angezeigt. Der Hersteller arbeitet derzeit mit Hochdruck an einem Patch für dieses Problem. Sobald das Softwareupdate vorliegt, wird die Wahl wiederholt. Benutzer von Google Chrome müssen nicht erneut zur Wahl gehen, da hiermit eine korrekte Anzeige gegeben war. Für alle, die sich nicht mehr sicher sind, welchen Browser sie verwendeten, hat das Bundesinnenministerium auf direkte Anweisung Herrn Schäubles eine Hotline eingerichtet. Dort kann sich…

… mehr

Die Kandidaten der Nationalen Front stellen sich vor

So wollte ich die Überschrift erst nennen, weil ich das irgendwie witzig fand. Die Nationale Front – Ältere werden sich erinnern – war ja diese Einheitssoße aller Parteien in der DDR. Und heute Abend stellten sich alle aktuelle Kandidaten zur Landtagswahl im Elbhangtreff vor. Okay – „Nationale Front“ zu sagen, wäre in der aktuellen Situation nicht mehr korrekt angesichts unserer neuen Nationalen Front, also der NPD. Die war auch als einzige Partei nicht mit eingeladen. Ebenfalls nicht anwesend war der Vertreter der FDP, allerdings war er eingeladen und verhindert. Fazit der Aktion: Völlige Ratlosigkeit bei mir. Denn es scheint mittlerweile…

… mehr

Anpacken für Dresden

Zum Glück habe ich dank der Briefwahl auch schon die Stadtratswahl absolviert. „Zum Glück“ deshalb, weil ich wegen der dekorativen Wahlplakate, die erst nachher aufgehängt wurden, möglicherweise doch noch etwas anderes gewählt hätte. Wenn ich zur Arbeit* fahre, (* was diese ominöse Sache sein soll, von der auch Oma und Opa gelegentlich erzählen, beschreibe ich später einmal) komme ich nun an vielen Plakaten des CDU-Kandidaten Steffen Kaden vorbei: „Anpacken für Dresden“, lese ich. Und genauso stelle ich mir einen Politiker vor. Herr Kaden geht so durch die Stadt, sieht einen Missstand, einen unreparierten Zaun oder auch unser berühmtes „Wiener Loch“…

… mehr

Alle Wahlwerbespots zur Europawahl 2009

Da man bei diesem wundervollen Pfingst-Wetter (es regnet ununterbrochen) kaum etwas sinnvolles unternehmen kann, habe ich soeben einmal alle Wahlwerbespots der Parteien zur Europawahl aufgelistet. Der Grund für diese reichlich seltsame Beschäftigung kam folgendermaßen zu Stande: Da ich am kommenden Wochenende nicht zu Hause bin, hatte ich mir die Unterlagen für die Briefwahl schicken lassen. Beim Lesen des Europawahlzettels muss ich ziemlich verdattert geguckt haben. Was da für seltsame Namen standen! Wahlhelfer werden am kommenden Sonntag sicher oft spontanes Gelächter aus den Kabinen hören. Und da seit Tagen die Wahlwerbespots im Fernsehen laufen, erinnerte ich mich, dass ich schon in…

… mehr

Wie ich beinahe die DDR gerettet hätte

Ich hatte mich vor einiger Zeit – sehr fachmännisch – zur Finanzkrise geäußert und behauptet, das sei hierzulande alles nur herbei geredet. Ja, ich weiß, das Wort „Finanzkrise“ ist eigentlich unkorrekt, genaugenommen müsste es „Finanzierungskrise“ heißen. Aber wer hat schon so viel Zeit für derartige ellenlange Wörter? Also Finanzkrise. An der scheint wohl doch etwas dran zu sein, sonst würden die da oben (DDO) nicht immer so ernsthaft gucken, wenn sie in den Medien erscheinen. Mir ist jedenfalls anhand dieser Krise eine ziemlich geniale Sache eingefallen, wenn auch leider etwas zu spät. Denn die DDR hätte mit Hilfe einer solchen…

… mehr

Abwrackprämie, Nachtrag

Wegen dem Kommentar* zum letzten Eintrag: Das sollte doch nur ein kleiner Scherz sein … Und deshalb nun noch ganz im Ernst, obwohl ich ursprünglich dazu gar nichts schreiben wollte: Ob das mit den 2.500 € gut oder schlecht ist, kann ich auch nicht umfassend beurteilen. Letztlich scheint dieser Betrag beim durchschnittlichen** Autokauf etwa der Summe zu entsprechen, die der Staat durch die Mehrwertsteuer gleich wieder einnimmt. Insofern könnte man sagen, es sei zwar ein plus-minus-Null-Geschäft, welches aber insofern wenigstens auch keinen Verlust darstellt. Ich habe deshalb schon „da bescheißen sie uns doch wieder“ gehört, aber ich selber hielt es…

… mehr

Abwrackprämie

Ich bin stinksauer auf die Regierung! Denn wir hatten uns schon seit längerem vorgenommen, uns zu Beginn dieses Jahres ein neues Auto zu kaufen (unseres ist schon über 10 Jahre alt). Und nun kommen uns diese Typen mit ihrer Abwrackprämie dazwischen! Ausgerechnet jetzt! Wie bitte? Nein, das ist alles andere als optimal! Denn wie sieht denn das aus? Was sollen die Nachbarn sagen, wenn man sich zurzeit ein neues Auto zulegt? „Ach, sieh an … war die Karre doch schon älter als 9 Jahre? Hatten wohl nie Geld für ein Neues? Aber jetzt, wo’s Geld vom Staat gibt … jaja…

… mehr