Das Kopftuch-Thema nervt allmählich…

Heute früh beim Lesen der RSS-Neuigkeiten wollte ich nur kurz auf einen Kommentar antworten. Es wurde dann aber ein längerer Text. Da ich ihn nun schon einmal verfasst habe und mich das Thema sowieso gelegentlich beschäftigt hat, kann ich den Text eigentlich auch hier mit einstellen. Inhaltlich ging es um den Prozess gegen Alex W., der Frau  al-Sherbini erstochen hat. Derjenige, dem ich antwortete, meinte, man müsse ja auch nicht bei jeder Beleidigung gleich vor Gericht ziehen, denn da hätten die Gerichte viel zu tun. Weiterhin schrieb er noch, negative Einstellungen gegenüber Muslimen seien leider normal: „ Die Leute in…

… mehr

Dresden von Skandal erschüttert!

Viele werden den zwar wieder gar nicht bemerkt haben, doch da es mir wichtig ist, dass gerade in unserer ach-so-schnelllebigen-Zeit wichtige Ereignisse nicht gleich wieder in Vergessenheit geraten, möchte ich dem Vorfall wenigstens einige Zeilen widmen. Passiert ist folgendes: Eine Dresdner Künstlerin malt seit Jahren gern historische Persönlichkeiten, und zwar nackt (bzw. „nacksch“, wie der Dresdner sagt). Ja, gut – warum auch nicht. So sehen Menschen nun einmal aus (obwohl ich bei Erika Lusts Version der Mona Lisa Zweifel anmelde). Jedenfalls war bei der Künstlerin anscheinend gerade die Aufarbeitung der Neuzeit angesagt und so entstanden zwei Bilder von unserer Oberbürgermeisterin Frau Orosz in…

… mehr

Kritik Land der Reptilien

Zurzeit gibt es in Dresden zwei Ausstellungen im Bereich Aquaristik/Terraristik: Erstens die Aquaristik-Ausstellung im Felsenkeller und zweitens „Land der Reptilien“. Zu letzterer komme ich gleich. Die im Felsenkeller besuchte ich heute. Ich war bereits bei der vorherigen (2007) und es war eigentlich wieder ganz interessant. Ich hatte zwar das Gefühl, dass 2007 einige Aquarieneinrichtungen etwas interessanter waren, aber das kann täuschen. Außerdem müssen solche Ausstellungsbecken auch immer gepflegt werden und da können zu komplizierte Einrichtungen schnell zum Störfaktor werden. Insofern muss man da schon Kompromisse finden zwischen „gestalterisches Meisterwerk“ und „noch halbwegs saubermachbar“. Jedenfalls fand sich im Felsenkeller eine recht…

… mehr

Kunst und Kultur

Ich wurde heute auf folgende hübsche Aktion aufmerksam gemacht, bei der eine Künstlergruppe Angelika Merkel bei Ebay versteigert hatte: „Zustand gebraucht, visionslos“. Das ist schon eine lustige Idee, obwohl es ja laut Ebay-Grundlagen gar nicht geht – aber egal. Deshalb hat die Künstlergruppe es auch bei Ebay auf den Philippinen gemacht, wo man die Regelungen betreffs Kanzlerinversteigerungen anscheinend etwas lockerer hält. Die Sache ist vorzeitig abgebrochen worden, wobei der Ausgang sehr interessant gewesen wäre. Auch, was das für alle Beteiligten für Konsequenzen gehabt hätte. Wie hoch waren eigentlich die Versandgebühren? Als Päckchen geht die Merkel doch sicher nicht mehr durch?…

… mehr

Die Kandidaten der Nationalen Front stellen sich vor

So wollte ich die Überschrift erst nennen, weil ich das irgendwie witzig fand. Die Nationale Front – Ältere werden sich erinnern – war ja diese Einheitssoße aller Parteien in der DDR. Und heute Abend stellten sich alle aktuelle Kandidaten zur Landtagswahl im Elbhangtreff vor. Okay – „Nationale Front“ zu sagen, wäre in der aktuellen Situation nicht mehr korrekt angesichts unserer neuen Nationalen Front, also der NPD. Die war auch als einzige Partei nicht mit eingeladen. Ebenfalls nicht anwesend war der Vertreter der FDP, allerdings war er eingeladen und verhindert. Fazit der Aktion: Völlige Ratlosigkeit bei mir. Denn es scheint mittlerweile…

… mehr

Anpacken für Dresden

Zum Glück habe ich dank der Briefwahl auch schon die Stadtratswahl absolviert. „Zum Glück“ deshalb, weil ich wegen der dekorativen Wahlplakate, die erst nachher aufgehängt wurden, möglicherweise doch noch etwas anderes gewählt hätte. Wenn ich zur Arbeit* fahre, (* was diese ominöse Sache sein soll, von der auch Oma und Opa gelegentlich erzählen, beschreibe ich später einmal) komme ich nun an vielen Plakaten des CDU-Kandidaten Steffen Kaden vorbei: „Anpacken für Dresden“, lese ich. Und genauso stelle ich mir einen Politiker vor. Herr Kaden geht so durch die Stadt, sieht einen Missstand, einen unreparierten Zaun oder auch unser berühmtes „Wiener Loch“…

… mehr

Elberadweg

So. Den hätten wir nun also auch abgearbeitet. Zumindest die Strecke Hamburg – Dresden. Das verringert die Anzahl der noch abzuradelnden deutschen Flüsse wieder spürbar. Blöd wäre, wenn man eines Tages endlich alles abgefahren hat und es danach zu einer Gebietsreform kommt, einer Kreiszusammenlegung, einer Osterweiterung oder was es da nicht schon alles gegeben hat. Denn danach könnten plötzlich weitere Flüsse auf deutschem Territorium liegen. Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, hier auch einmal jegliches eventuelle Großmachtstreben anzuprangern. Ich möchte nicht – nur weil wieder einmal einige Idioten die Landesgrenzen bis zum Ural ausdehnen wollten – nachher die Wolga abradeln…

… mehr

Handel mit Meldedaten durch die Stadt Dresden

Zwischendurch einmal etwas Ernsthaftes, da ich das gestern auch erst durch eine E-Mail erfuhr: „In Dresden werden wie in anderen Kommunen Meldedaten der Bürgerinnen und Bürger (Namen, Doktorgrad, Adresse, Alter) ohne deren Einwilligung verkauft. Vielen ist nicht bewusst, dass diese Daten auf Grundlage des Sächsischen Meldegesetzes von der Stadt ganz legal gegen Gebühr an Dritte weitergegeben werden: an private Marktforschungsinstitute, an Parteien für Wahlwerbung, an Religionsgemeinschaften, an die Presse für die Veröffentlichung von Ehe- und Altersjubiläen, für Adressbuchdateien, an Firmen für Werbezwecke etc.. Sogar vom heimischen Computer kann zukünftig jeder eine Anfrage zu einer bestimmten Person stellen, deren Daten er…

… mehr

2. Geburtstag

So, bald haben wir es geschafft. Am 24.01. wird in einem Diskussionsforum ein thread zwei Jahre alt. Das muss man erst einmal schaffen! Ein Thema solange am Leben zu erhalten. Sicher – es gibt auch andere Foren mit threads, die nach Jahren immer einmal wieder mit einem neuen Beitrag gefüllt werden. Z.B. wird bei Themen wie „wo finde ich den Download der Software X“ bei jedem jährlichen Update natürlich wieder einmal jemand einen aktualisierten Eintrag verfassen. Aber wo gibt es ein Forum, bei dem praktisch jeden Tag meist mehrere neue Einträge kamen? Und das zwei Jahre lang? Ein Ende ist…

… mehr

Oasis

Gestern Abend habe ich etwas getan, was mir schon lange nicht mehr passiert ist: Ich bin bei einem Konzert freiwillig eher gegangen. Und das auch noch ohne Bedauern. Wie die Überschrift schon vage andeutet, scheint es sich um die Band Oasis zu handeln. Und das ist richtig! Dass ich eher ging, lag hauptsächlich an der schlechten Soundqualität. Ich habe schon lange kein Rock-Konzert mehr erlebt, bei dem der Sound derart saumäßig war wie gestern. Es war einfach nur ein schwammiger Brei aus Lärm. Es lag nicht daran, dass ich vielleicht nur einen ungünstigen Platz erwischt hätte – nein, ich stand…

… mehr