Krim: Undemokratische Demokratie?

Die EU und die USA wollen das Krim-Referendum nicht anerkennen, liest man momentan in den Nachrichten. Ich finde das interessant, denn hier im Westen wird doch so gern die Wichtigkeit von Demokratie betont. Manchen Ländern wirft man von unserer Seite auch gern mangelnde Demokratie vor. Und heute lief auf der Krim eine durchaus demokratische Abstimmung der Bevölkerung ab. Das ist aber aus Sicht des Westens ganz falsch. Seltsam. Man sollte dabei bedenken, dass die Krim eine autonome Republik ist. Und das Parlament der Krim hat nicht den Anschluss an Russland vorgeschlagen (*), sondern lediglich die Unabhängigkeit von der Ukraine. Heute sollte…

… mehr

Medienkritik: ARD-Magazin Monitor erfindet die „Lüge vom Netzausbau“

Egal, wie man zur Energiewende steht – ich hatte noch nie Verständnis für krampfhafte Kritik an neuen Stromtrassen. Verhinderungswütige Bürgerinitiativen entwickeln dafür ziemlich viel Phantasie (und ein besonders schönes Beispiel spare ich mir für das Ende dieses Artikels auf). Das ARD-Magazin „Monitor“ hat diesen Kritikern in sehr unkonstruktiver Weise leider neues Material geliefert, als in der letzten Ausgabe der Beitrag kam „Die Lüge vom Netzausbau – Stromtrassen für die Kohlewirtschaft?“ Monitor hat etwas Unglaubliches entdeckt: Es sollen gar nicht nur zwei neue Stromtrassen in Nord-Süd-Richtung gebaut werden, die den Windstrom der Nordseeküste nach Bayern bringen, sondern geplant ist auch noch…

… mehr

Report München: Brasilianische Bauern sind dumm und können nicht rechnen

Das bleibt zumindest als Aussage hängen, nachdem man das Video „Die EU und der Wundermais“ des ARD-Magazins Report gesehen hat: Da bezahlen die Bauern in Südamerika schon mehr für gentechnisch verändertes Saatgut als für andere Sorten, dann stimmt die versprochene Qualität aber nicht, denn der angeblich schädlingsresistente Mais 1507 wird doch von Insekten befallen, deshalb müssen die Bauern zusätzlich Pestizide kaufen, so dass sogar weitere Kosten entstehen und ihre Gewinne zum Schluss einbrechen. Wie blöd müsste ein Bauer sein, diese unbrauchbare Maissorte jemals wieder zu kaufen? Ein solches Produkt sollte normalerweise umgehend vom Markt verschwunden sein. Aber die südamerikanischen Bauern…

… mehr

Der Kinderkanal zeigt „Tahsins Beschneidungsfest“ – na und?

Ja, tut mir leid, aber ich kann mich nicht so richtig darüber aufregen. Im Internet herrscht aktuell Aufregung über den Kinderkanal, der allen Ernstes am 19. Januar zeigen will, wie ein muslimischer Junge sein bevorstehendes Beschneidungsfest erlebt. Der KIKA zeigt in seiner Reihe “Schau in meine Welt!” regelmäßig Erlebnisse und Lebensansichten von Kindern aus Deutschland und aus anderen Ländern. Da konnten Kinder schon über die unterschiedlichsten Themen etwas erfahren, teilweise auch über Themen mit religiösem Hintergrund. Beispielsweise über den zehnjährigen Kinderprediger Ezekiel oder über den 13-jährigen Jungen Omer in Israel, der kurz davor stand, die Bar Mitzwa zu feiern, was einen…

… mehr

Hoax: Kein radioaktiv mutierter Riesenkalmar in Kalifornien

Update Jan. 2015: Die hier beschriebene Funktion in Google Chrome existiert seltsamerweise nicht mehr. Schade. Aktuell ist es viel umständlicher oder man muss ein Plugin benutzen. Dass im Internet auch eine Menge Unsinn verbreitet wird, ist nichts Neues. Aber neu ist, dass eine Google-Funktion dabei helfen kann, Falschmeldungen als solche zu erkennen. Vor ein paar Tagen ging eine Meldung durch Facebook, dass an der Küste Kaliforniens nun schon zum zweiten Mal ein gigantischer Riesenkalmar angespült worden sei und dass als Ursache für seinen Riesenwuchs radioaktive Verseuchung durch Fukushima vermutet wird. Nun will ich nicht behaupten, dass der japanische Atomunfall folgenlos…

… mehr

Boykott!

Mit Joachim Gauck habe ich offenbar mehr gemeinsam als bisher gedacht. Wir hatten beide nie vor, die Olympischen Spiele in Sotschi zu besuchen. Und wir werden auch beide nicht hinfahren. Allerdings geht seine Bekundung nun durch die Presse und wird als Boykott gewertet, obwohl er das möglicherweise nie so gesagt hat. Aber, sagen manche, es wäre trotzdem toll, die Olympiade im bösen Russland zu boykottieren, Gründe gäbe es da massenhaft. Manchmal bekommt man den Eindruck, der Kalte Krieg sei noch gar nicht vorbei. Ich bezweifle, dass wir 2015 auch gegen die Olympiade in Brasilien protestieren werden – zumindest angesichts der…

… mehr

Deutschlands Chef-Verschwörungstheoretiker von Aliens entführt!

Okay, Beweise habe ich keine. Aber nun sind schon vier Tage vergangen, seit in London der Mord an dem Soldaten stattfand. Und noch immer hat Gerhard Wisnewski keine Verschwörungstheorie veröffentlicht, warum hinter diesem Attentat in Wahrheit ganz eindeutig irgendein Geheimdienst oder eine sonstige sehr geheime Organisation steckt. Normalerweise schüttelt Wisnewski so etwas locker aus dem Ärmel, denn er ist Deutschlands Chef-Verschwörungstheoretiker. Bei jedem Vorfall hat er schnell die passende Erklärung, warum die offizielle Darstellung gelogen ist. Manchmal stelle ich mir seinen Job echt anstrengend vor – selbst in ziemlich eindeutige Vorgänge immer geheime Verschwörungen hinein deuten zu können, ohne sich…

… mehr

ARTE: „Saubere Energie – Das falsche Versprechen“

Diese Dokumentation behandelt unseren Selbstbetrug mit Energie, die oft genug alles andere als sauber ist, obwohl sie uns unter dem Label verkauft wird. Im Anschluss kam noch „Profit mit schmutziger Luft“, wo der absurde Handel mit CO2-Zertifikaten beleuchtet wurde. Beide Filme kann ich empfehlen, allerdings gibt es bei dem ersten auch ein paar Kritikpunkte. Kurz zum Inhalt von „Saubere Energie“: Da Wind und Sonne europaweit den geringsten Anteil „erneuerbarer“ Energie liefern, stammt deren Großteil aus Energiepflanzen. Die Auswirkungen davon bestehen paradoxerweise in erhöhtem Treibstoffausstoß, es entsteht Verknappung und Verteuerung von Anbauflächen für Nahrungsmittel und Viehhaltung. Stromerzeugung aus Biomasse (hauptsächlich Mais…

… mehr

Für Panik fehlt mir die Zeit

Aller paar Tage erscheint eine neue Schreckensmeldung auf Facebook, auf Twitter und im restlichen Netz. Gestern erst hieß es: „EU will Anbau von Obst und Gemüse in Gärten regulieren“. Man will – laut der im Netz verbreiteten Panik – angeblich den Kleingärtnern vorschreiben, was sie noch anbauen dürfen. Die falsche Gurke im Beet würde bald zu Strafen führen. Sofort gab es wieder den üblichen Aufschrei über “die da oben“©, Brüssel und so … man kennt das ja. Ich habe dann jedes Mal das Gefühl, dass man sich doch erst einmal die Originalquellen durchlesen sollte, bevor man sich aufregt. Was ist…

… mehr

Die „Heute Show“: Satire war das nicht mehr.

Ja, Satire darf gern übertreiben und dabei sogar ein wenig unsachlich werden. Kann Satire überhaupt sachlich oder gar seriös sein? Satire ist etwas zum Lachen, sachlich und seriös klingt dagegen mehr nach ernsthaften Dingen. Passt das zusammen? Doch, durchaus: Satire ist dann sachlich und seriös, wenn die darin enthaltene Kritik berechtigt ist, wenn sie sich auf das Problem bezieht, dabei den Kern des Problems herausstellt und wenn man vielleicht sogar noch etwas dabei lernt. Gute Beispiele für solche Satire findet man in den meisten Texten von Volker Pispers oder bei Georg Schramm. Deshalb habe ich mich gestern Abend richtig geärgert,…

… mehr