Aus meiner Serie „Von wegen, schlechtes Wetter!“

Nur kurz die Fotos vom Vormittag: Feuersalamander. Es dürften größtenteils Weibchen sein, da sie sich fast alle am Bach befanden, wo sie zur Zeit ihre Larven absetzen. Wer genau hinschaut, wird auf einem Bild auch eine soeben abgesetzte Larve entdecken. Im Gegensatz zu allen anderen heimischen Amphibien legen Feuersalamander keine Eier, sondern sind ovovivipar: Sie legen Eihüllen mit weitentwickelten Jungen, die bei oder kurz nach dem Absetzen daraus schlüpfen.

(Klick auf beliebiges Bild startet Galerie)

2 Kommentare:

  1. Hach … Hatten wir mal ne Weile zu Hause. Erinnere mich noch ans Sammeln von Schnecken und Regenwürmern. Irgendwann wurden sie wieder freigelassen. Die (Grundschul-)Lehrer klagten beim Elternsprechtag, dass ich immer wieder das Gespräch auf diese Tiere lenkte …

  2. Statt einer Antwort (ich hatte einfach nichts anzumerken): Meinen Glückwunsch dazu, dass Du der erste Dresdner Blogger bist, den die DNN im Rahmen ihrer vierteiligen Serie erwähnt!

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung