Das Schlechte-Laune-Radio

Der Grund, warum Radiowecker mich so schnell aufstehen lassen, ist der eingestellte Sender. Keine Ahnung, welcher es konkret ist, aber jedenfalls ist es einer dieser vielen Gute-Laune-Sender: Die Musik geht an, irgendwelches Gedudel, bei dem man schon an den ersten Takten erkennt, dass man es nicht lange aushalten wird. Deshalb schaltet man das Radio besser wieder aus. Noch schneller geht das, wenn einer dieser aufgekratzt fröhlichen Sprecher zu hören ist oder wenn dieser sogar dazu ansetzt, einen Witz zu erzählen … AUS!!! Ich habe jahrelang nie erfahren, wie all diese Witze ausgingen. Und ich möchte es auch weiterhin nicht wissen. Da man Angst hat, dieser Radiowecker könnte in einigen Minuten versehentlich noch einmal angehen, steht man lieber schnell auf. Das würde mit einem normalen Wecker nie so gut funktionieren.

Solche krampfhaft optimistischen Sendungen machen mich wahnsinnig. Ich kann bei Bedarf selbst für meine gute Laune sorgen und brauche dazu keine bezahlten Animateure. Ich habe immer wieder gehört, dass auch viele andere Leute so denken. Vielleicht wäre es mal eine erfolgreiche Geschäftsidee, deshalb etwas umzusetzen, was viel besser zur Stimmung während des Aufstehens passt: ein Schlechte-Laune-Radio. Als Sprecher würde ich grundsätzlich keine künstliche Heiterkeit verbreiten, sondern eher zugeben, wie sehr mich das selbst angekotzt hat, heute wieder in dieses Studio zu müssen, und das an so einem Scheiß-Tag, da müssen man sich ja nur das Wetter da draußen ansehen, kein Wunder, dass da jeder viel lieber im Bett bliebe, auf den Straßen seien ohnehin auch wieder nur Idioten unterwegs … „aber wen interessiert das eigentlich, ich will ja hier niemanden zu labern … ich spiele einfach noch ein nächstes Lied von Nick Cave …“

Kann sein, dass durch mich viele Hörer zu spät zur Arbeit kämen, weil ich ihnen zu sehr aus dem Herzen spräche. Aber somit hätte ein Sender wenigstens mal Hörer. Sollte ich mit dieser Idee vielleicht einmal bei Radiosendern vorsprechen?

Naja – hat ja wahrscheinlich sowieso alles wieder keinen Sinn …

2 Kommentare:

  1. Dann hör doch coloRadio, Frank 😉 … kommt allerdings erst abends.

    Oder das „Gute-Laune-Radio“ von Olaf Schubert 🙂

  2. Ja, das von Olaf Schubert kannte ich schon (war wohl auch ein unbewusstes Plagiat meinerseits).

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung