Idee für einen klasse Witz

Hat eigentlich schon irgendwer einen Witz gebastelt mit „Gutenberg hat den Buchdruck erfunden, Guttenberg die Kopiermaschine“ oder so in der Art?  Falls das noch offen ist, würde ich mich gern an die Arbeit machen, noch ein wenig an Satzbau und Pointe feilen und ihn hier demnächst bringen …

8 Kommentare:

  1. sehr schön, ich kringel mich jetz schon vor lachen 😀

  2. Nein, warte doch erst einmal ab, bis ich fertig bin! Ich sitze soeben erst an Kapitel drei. Was ich schon andeuten kann: Der Epilog wird ein Hammer!

  3. Nimm den Karl Theo doch nicht ganz so auf die Schibbe (Schippe ?), Frank 😉 … nun ist sein Buch genauso berühmt wie das von seiner Frau, der Mann hat’s nicht leicht … und was die Kinder wohl dazu sagen … „Papa, ich hab schon wieder eine 1 bei meinem Nachbarn abgeschrieben.“ … doch Spaß beiseite.

    Ich habe gestern mal im Gespräch mit einem anderen Promotionswilligen gesagt, dass ich in meine Dissertation wohl reinschreiben werde „Ich bitte darum, diese Arbeit von vielen auf Plagiatsverdacht zu überprüfen … dann kann ich sicher sein, dass sie von mehr als einer Handvoll Leute gelesen wird.“ 🙂
    Und zudem habe ich eine Erklärung wie es an einer Uni wie in Bayreuth überhaupt so weit kommen konnte … die Werbe-Ikone Karl Theodor wird zum Bumerang … das schreit nach einem Theaterstück für die Bayreuther Festspiele 🙂

    Also, mir ist das vollkommen klar wie es passieren konnte … der Praktikant, der Karl Theodor bei der Arbeit geholfen hat, war ebenso beim korrigierenden Prof. als Praktikant angestellt … und da er seine eigene Arbeit korrigiert hat, konnte er die Fehler ja auch nicht entdecken … ist doch völlig logisch, oder? 🙂

  4. Mein Sohn hat mir heute aus dem Schwäbischen gemailt:

    Guttenberg wird neuer Trainer beim VfB Stuttgart – er kann die Punkte von Dortmund kopieren.

  5. Ist jetzt zu spät! Guttenberg ist leider schon Schnee von gestern.

  6. Hmm, zu spät isses nie, Frank …

    Also, mir fiel nach dem Anschauen einiger Talkshows und dem Medien“hype“ heute früh ne Art Kabarett-„Zote“ ein …
    So sinngemäß, dass das Einzige, was die Leute in Dtl. – insbesondere die ehemaligen oder Noch-Gutenberg-„Fans“ noch mehr schocken könnte als den Fall ihrer – wie hieß das Wort so schön – „Lichtgestalt“ wäre wohl, wenn sich herausstellen würde, dass Obama homosexuelle Neigungen hätte 😉
    Ich weiß, ist ein schmaler Grat, den misszuverstehen, doch m.E. gab es in Dtl. wenige Politiker, die ein Standing wie Kalle Theo hatten … in den letzten Jahren eben bestenfalls Obama. Da konnte selbst Sarkozy mit Carla Bruni an der Seite nicht mithalten …
    Und noch irrationaler als bei ner „popligen Doktorarbeit“ reagiert „die Masse“ wohl beim Thema Sex 🙂

  7. Ach nee, das glaube ich nicht. In Deutschland schockt das doch (glücklicherweise) schon lange niemanden mehr, wenn jemand homosexuell ist. Vor einige Jahren hat doch mal irgendein Politiker beim Amtsantritt seinen potentiellen Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen wollen, indem er sofort erklärte, er sei homosexuell. Niemanden hat das interessiert. Fand ich gut.

    Allerdings möchte ich Dich hiermit rügen: Unsere sauberen Sehrguttenbergs mit so etwas Schmutzigem wie Sex auch nur gedanklich in Verbindung zu bringen – das geht zu weit, Micha! In Pakistan hätte man Dich für solche Blasphemie bereits gesteinigt! 😉

  8. @ Homosexualität

    Hmm, da wäre ich mir nicht so sicher … die da nicht reagiert haben, müssen ja nicht zwangsläufig auch denken, dass das jedem selbst sein Ding ist … wenn es so wäre.
    Und das Wowereit-Klientel (wenn du Wowereit meintest) ist ja auch nicht unbedingt das Guttenberg-Klientel 😉

    @ Steinigen
    Hmm, wollt ich schon immer mal erleben 😉

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung