Dresden bei Google Street View sichtbar …

… zumindest teilweise. Darauf machte mich soeben mein Kollege aufmerksam. Er hatte das bei STERN gelesen, was mich zu der Frage veranlasste: „Was liest Du denn“? Jedenfalls kann man den Theaterplatz mit den Streetview-Funktionen betrachten. Wir wussten natürlich gar nicht, wie man das nutzt (und haben danach gegoogelt), aber es ist ganz einfach:

Wenn man Google Maps aufruft (oder einfach nur bei Google die Adresse eintippt und dann die angezeigte Karte anklickt), kommt links oben dieses kleine Symbol mit dem „Männel“:

Dieses Symbol zieht man dorthin, wo man etwas sehen will:

Den Rest muss man nicht erklären. Viel Spaß beim Suchen nach verpixelten Details!

4 Kommentare:

  1. Kleine Berichtigung: Dieser Service hat nichts mit Google Street View zu tun. Hierbei handelt es sich um Fotos, die von Nutzern der Seite http://www.panoramio.com hochgeladen und „geogetaggt“ wurden. Da Panoramio zufällig Google gehört, hat man es sich natürlich nicht nehmen lassen, diese Fotos auch in anderen Diensten (z.B. Google Earth oder Google Maps) zu integrieren. Das „echte“ Street View gibts in Deutschland heute erstmal nur in dem beschaulichen Ort „Oberstaufen“…

    Grüße,
    Torsten

  2. Moment – ich nehme (fast) alles zurück – der Theaterplatz scheint tatsächlich schon „drin“ zu sein. Die vielen „Punkte“ die man aber auf der Karte sieht, haben trotzdem nichts mit Street View zu tun! 😉

  3. Pingback:Google Street View in Dresden

  4. Genau: Der Theaterplatz ist in Street-View! Immerhin. Wir haben heute den restlichen Arbeitstag damit verbracht, stundenlang mit der Maus hin und her über diesen Straßenzug zu wandern und nach verpixelten Pixeln zu suchen 😉

    Es ging mir ja auch nur darum, als erster in Dresden darauf hin gewiesen zu haben. Allerdings waren per Twitter auf #Dresden doch Einige schneller …

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung