Unfreiwillige Komik

Schießen lernen – Freunde treffen

(Gefunden über einen Facebook-Kommentar bei Dieter Nuhr)

9 Kommentare:

  1. Also DER ist so alt und verstaubt wie der Humor von Herrn Nuhr…

  2. Ich kannte die Seite noch nicht. Aber das Risiko der „kennen wir längst – gähn“-Antworten hat man immer, wenn man auf so etwas verweist …

  3. Ich hab gut gelacht bei dem Werbespruch … hab mich allerdings nicht totgelacht, auch wenn’s mein Humorzentrum getroffen hat 🙂

    Eine Freundin aus Kolumbien fand’s auch gut, gerade eben 😉 … also, die Leipziger haben ein Gefühl für internationalen Humor 🙂

    Hab den Jungs (sind ja wahrscheinlich welche) mal ne Hinweis-Mail geschickt …

  4. Ach, was bin ich wieder naiv gewesen 😉

    Am 17.09.2010 18:55, schrieb Michael Winkler:
    Guten Tag,
    kurze Frage: Wie meinen Sie denn den Spruch „Schießen lernen – Freunde treffen“? 😉

    Also, nichts gegen Humor, doch naja, vielleicht ist Ihnen/Euch ja die Doppeldeutigkeit noch nicht aufgefallen … anderen im Internet dagegen schon.

    Alles Gute, Micha(el Winkler), Dresden.

    Antwort kam prompt – sozusagen, wie aus der Pistole geschossen 😉 … 19:07 Uhr (selber Tag, versteht sich)

    ja auch Du kannst Transportpolizist werden !

    Info : Die Aussage ist bewußt humoristisch gemeint und wir benötigen keine weiteren Mitteilungen in wessen Kühlschränken noch Licht brennt !!!!

    MfG
    aus LE

    Naja, einen Versuch war’s wert … vielleicht sollte ich ja doch Transportpolizist (http://de.wikipedia.org/wiki/Transportpolizei) werden 😉

    Sei’s wie’s sei … Dresden – Leipzig 0:1 🙂

  5. Nachtrag … wenn ich allerdings sehe, wie viele !!!!! der Antworter da verwendet hat, tippe ich auf einen unruhigen Finger beim Abzug 😉

  6. Wahrscheinlich hat derjenige nicht (mehr) viele Freunde. Deshalb auch die Werbemaßnahme. Vielleicht hat diese auch nur ökonomische Hintergründe, denn ständig neue Schießscheiben zu kaufen, geht mit der Zeit sehr ins Geld …

  7. Hmm, keine Ahnung, Frank … ich hab ihm jedenfalls mal den Link hierher mitgeschickt – für’s „Abheften ins Vereins-Gruppenbuch“ 😉

    Doch wenn du schon Richtung „schwarzer Humor“ gehst, dann frag ich mich, ob der Schützenverein nicht auch ne Art „Selbsthilfegruppe Russisches Roulette“ sein könnte 🙂 … ja, ich weiß, der ist hart an der Grenze, doch die Leipziger haben ja Humor, wie mir in der Antwortmail bewiesen worden ist …

    Hmm, eigentlich hast du gar nicht mit dem schwarzem Humor angefangen, fällt mir gerade auf … das war ja der Schützenverein selbst, wie sich herausgestellt hat.

  8. Dass unser Transportpolizist übrigens etwas antwortete mit „Kühlschränken, in denen noch Licht brennt“, macht die Sache allmählich lustiger als ursprünglich, denn es erinnert mich an einen alten Polizistenwitz:

    Ein junger Mann will unbedingt Polizist werden. Aber er ist nun in der Ausbildung schon zweimal durch die entscheidende Prüfung gefallen, weil er immer an der Frage scheiterte: „Wohin geht das Licht, wenn man den elektrischen Strom ausschaltet?“

    Morgen ist seine letzte Chance zur Wiederholung. Er ist völlig verzweifelt, aber sein Betreuer nimmt ihn zur Seite und sagt: „Machen Sie sich mal keine Sorgen – Sie schaffen das schon! Sie haben ja alles gelernt. Und wegen der Frage mit dem Strom und dem Licht – da machen Sie mal Folgendes: Heute Abend, wenn es draußen schon dunkel ist, schalten Sie mal überall in der Wohnung den Strom aus. Dann fragen Sie sich, wo das Licht jetzt sein könnte?

    Und jetzt gebe ich Ihnen mal einen ganz heißen Tipp: Sehen Sie mal in den Kühlschrank!“

  9. Den Witz kannte ich nicht und vor der Mail aus LE kannte ich auch den Begriff bzw. den Beruf des Transportpolizisten nicht … insofern hat sich das alles durchaus gelohnt.

    Ansonsten verstehe ich schon, dass man auch als Schützenverein etwas Spaß haben kann … allerdings bin ich noch nicht an den Punkt gekommen, wo ich den Werbespruch völlig i.O. finde … hmm, meine Art Humor ist vielleicht eher eine andere. Doch akzeptieren kann ich auch andere Spielarten – man kann ja seine eigene Sache draus machen.

    Letztlich entpuppt sich so ein Werbespruch als wirksame Werbemaßnahme und ich bin mir sicher, dass ich nicht der letzte war, der die Schützen dort ans Licht im Kühlschrank erinnert 😉

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung