Gaza: Hilfsgüter kommen nicht an

Es wurde ja in den letzten beiden Tagen oft vermutet, dass das Angebot Israels eine reine Farce sei: Der Hilfskonvoi sollte den Hafen von Aschdod anlaufen. Die Hilfsgüter könnten von da aus nach einer Kontrolle über den Landweg nach Gaza transportiert werden. In vielen Blogs und Kommentaren wurde vermutet, das sei alles Ablenkung, denn die Israelis ließen ja sonst auch nie Hilfslieferungen durch. Und heute hat sich das leider bestätigt. Bei den Bedürftigen in Gaza wird nichts ankommen.

Gut – die Hilfsgüter wurden durchaus in Aschdod auf LKWs verladen. Die LKWs setzten sich dann auch nach Gaza in Bewegung. Dort gab es dann einen Stau. Denn die Hamas verweigerte die Annahme.

Wie bitte? Ja, die Hamas weigert sich, die so dringend benötigte Hilfe für die Hunger leidende Bevölkerung entgegen zu nehmen. Warum? Das kann man sich hier* selbst ansehen. Es kommt auch eine realistischere Begründung in  dem Video vor.

(* Nachtrag: diese Ausgabe derARD Tagesschau ist inzwischen nicht mehr online)

Nachtrag: Anscheinend ist das aber auch gar nicht so schlimm …

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung