Ich prangere an! Heute: Die Natur.

Ich bin ja durchaus Naturfreund und jammere deshalb normalerweise nicht über das Wetter. Wetter ist nun einmal wie es ist. Der wahre Naturfreund akzeptiert das einfach und kleidet sich passend. Aber allmählich reicht es! Liebe Natur – es kann doch nicht wahr sein, dass man im Mai noch Handschuhe zum Radfahren benötigt!

Möglicherweise liegt es aber gar nicht an der Natur, sondern an ihrer imaginären Komponente. Also an Gott. Es könnte durchaus sein, dass es sich hier um ein Zeichen Gottes handelt. Es ist doch klar: Schlechtes Wetter … irgendwas mit Wetter also … was war in letzter Zeit mit Wetter? Kachelmann! Gott will uns vielleicht sagen: Der Mann ist unschuldig.

Meine Güte, dann lasst den Mann halt frei! So können wir wenigstens sagen, wir hätten alles menschenmögliche versucht.

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung