Herpetologischer Jahresrückblick 3, Nachwuchs

Ja, ich weiß schon: Spitzfindige werden gleich wieder bemängeln, dieses Thema hätte mit Herpetologie gar nichts zu tun. Denn um solche würde es sich nur handeln, wenn man sich mit den entsprechenden Tieren draußen in der Natur beschäftigt. Und das Folgende würde eindeutig in den Bereich der Terraristik gehören …

Doch ich kann mit solchen Vorwürfen leben. Und solche Schlaumeier sollten zufrieden sein, dass immerhin der Textanteil diesmal angenehm kurz wird, denn die Sache ist schnell erzählt. Meine Marmormolche hatten Nachwuchs. Das war’s schon. Ich gebe auch zu, dass das unter Molchhaltern nicht als außergewöhnliche Sache gilt, aber ich fotografierte die Larven regelmäßig. Und ehe die Bilder nun ausschließlich bei mir unsichtbar auf der Festplatte lagern, kann ich sie ja auch hier mit einstellen. Und bei der Gelegenheit auch einmal die Galeriefunktion von WordPress testen.

Da sich die Eiablage über etwa eine Woche hinzog, sind die ersten Altersangaben etwas geschätzt. Ich konnte schließlich nicht rekonstruieren, wann welches Ei gelegt wurde und welche Larve dann aus welchem Ei stammte.

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung