Entschleunigung

Das ist ein wichtiges Thema in unserer ach-so-schnelllebigen Zeit. Gerade Internet-Versandhändler sind wesentliche Motoren beim immer weiteren Anstieg der täglichen Hektik. Man kennt das ja – man bestellt beispielsweise CDs bei Amazon, JPC, Zweitausendeins oder wo man das halt so macht. Und bereits am nächsten Tag, spätestens am übernächsten trifft die Sendung ein. Keine Chance mehr für wochenlange Vorfreude, für Überlegungen, welche Weinsorte man zur DJ-Bobo-CD trinken wird, ob man das Sakko noch einmal reinigen lassen sollte…

Mit gutem Beispiel geht da die Firma CD-WOW! voran. Keine Spur übertriebener Hektik. Wenigstens eine Woche bleibt einem hier Zeit für mentale Vorbereitungen. Man arbeitet auch stets an Rekordverbesserungen. Der aktuelle Beststand liegt bei einer Bestellung vom 18.8., die am 2.10. eintraf.

Soll das nun schon wieder eine meiner gefürchteten Kritiken sein? Eigentlich nicht. Die sind die billigsten, die ich bisher gefunden habe. Neuerscheinungen für 9 – 11€ sind dort nicht unüblich. Und das versandkostenfrei. Irgendwelche Nachteile muss das ja haben. Wer wie ich durch Sparwahn und Einkäufe im Netz den kleinen-CD-Händler-an-der-Ecke kaputt macht, hat es nicht anders verdient! Da geht es eben nicht so fix und es kann passieren, dass eine Hülle eingedrückt ist. Die Sendungen kommen auch manchmal sonst woher, ich kann mich an eine Absenderadresse aus Manila erinnern. Ist das nicht schon wieder unökologisch, so etwas zu unterstützen? Kann sein. Andererseits wird heute sowieso alles dreimal um den Globus verschifft, da kommt’s auf die paar CDs nun auch nicht mehr an …

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung