Gut ist,

dass es heute offiziell wurde: Es geht weiter, zumindest die nächsten 4 Jahre. Das Medienkulturzentrum bleibt Betreiber des SAEK. Als der Chef heute Nachmittag stundenlang verschwunden war, hatte Nicole die Ahnung, dass er zu Metro gefahren sein könnte, um eine Kiste Sekt zum Anstoßen zu kaufen. (Auch in überschwänglichen Situationen bleiben wir beherrscht und werfen das Geld nicht gleich unüberlegt zum Fenster hinaus. Der Krimsekt wird auch dann nur nach sorgfältiger Preisrecherche beim billigsten Anbieter gekauft.) Aber leider hatte die Abwesenheit nichts damit zu tun. Ernüchterung machte sich breit, obwohl noch gar kein Alkohol geflossen war.

Es fällt auf, dass es in diesem Blog überdurchschnittlich oft um Alkohol geht. Da denkt man sich schon so seinen Teil! Und ich kann bereits ankündigen, dass das in nächster Zeit noch schlimmer wird!

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung