Es ist aus zwischen mir und Gregor!

Regelmäßig befreit Griseldis abends beim Kontrolldurchgang vor dem Zuschließen halbverdurstete Nutzer von den Arbeitsplätzen. Denn immer wieder verheddern sich Leute in der Verkabelung der PCs und kommen dann nicht mehr los. Schon lange besteht deshalb die Forderung, endlich zu kabellosen Mäusen und Tastaturen überzugehen. Und das scheitert natürlich – wie immer – an der Altersstarrsinnigkeit des Technikers. „Was das dann wieder für Batterien verbraucht…“, oder „dann liegt das Zeug wieder sonstwo herum…“ und dergleichen Ausflüchte bekommt man von ihm zu hören. Der „Abgelehnt“-Stempel an seinem Arbeitsplatz ist schon wieder sehr abgenutzt.

In dem Zusammenhang wird es für die Interessengemeinschaft „wireless“ ein Faustschlag ins Gesicht sein, dass der Herr Nagel privat selbst eine kabellose Maus benutzt! Jaja, Wein predigen und selber heimlich Wasser trinken! Typisch.

Und deshalb: Ja, ich gebe es zu. Es stimmt. Eine kabellose Logitech-Maus seit etwa einer Woche. Es war für mich einfach zu verwirrend, 2 Kabel am Notebook zu haben. Da sieht doch kein Mensch durch. Alex fordert seit Jahren wireless Strom, was es leider noch nicht gibt*, aber so spare ich wenigstens schon mal EIN Kabel ein. Und damit komme ich nun endlich einmal zum Thema: Ich bin ja – genau wie Gregor – ein Fan etwas besserer Mäuse. Das verband uns schon immer. Aber ich tendierte seit jeher mehr zu Logitech und er mehr zu Microsoft-Mäusen. Und das ist leider ein echtes Problem. Denn was viele nicht wissen: Es gibt nicht nur die bekannten großen Weltreligionen „Linux-„, „Windows-„ und „Mac-ist-besser“ sowie die „Mozilla-kontra-Internetexplorer“-Strömung, sondern auch viele kleine Sekten. Unter anderem auch die extrem verfeindeten Anhänger von Logitech- und Microsoft-Mäusen. Gregor und ich befinden sich damit in unüberbrückbaren Positionen. Schade, denn wir haben uns immer so gut verstanden! Aber man muss auch einmal konsequent sein.

(* daran wird aber tatsächlich gearbeitet, kein Witz!)

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung