Lösung gefunden!

„So nicht“, rief der Chef erzürnt, als er früh ins Studio kam. Und: „Kann doch nicht wahr sein!“… und: „Das hat Konsequenzen!“ So ähnlich muss es sich zugetragen haben, als in der vorletzten Woche am Donnerstag Nutzer entdeckten, dass keine Livesendungen mehr möglich waren. Denn irgendjemand hatte das Mischpult, worüber der Sendebetrieb geregelt wurde, einfach abgezogen und in den Nebenraum geschoben. Ich war im Urlaub, konnte also nichts reparieren, deshalb tüftelten Dan & Erik, wie es wieder anzuschließen sei. Hier zeigte sich übrigens, woran man fähige BA-Studenten erkennt! Denn sie konnten die 5 Stecker richtig zuordnen und alles war wieder in Ordnung. Nicht in Ordnung war aber, dass das jemand überhaupt getan hatte. Ich hatte in der folgenden Woche auch keine Idee, warum jemand auf eine derart … (wie formuliere ich es am nettesten?)… unsinnige und weltfremde Idee kommen konnte. Am Abend vor dem Donnerstag waren Tilo und Arnd von „Buschfunk“ im Studio. Sollten die beiden es gewesen sein? Aber warum? Welche Logik steckte dahinter? Genau dies sagten sie mir dann auch am Telefon: Das sei ja völlig unlogisch, warum sollten sie das tun?

Wer war das nur? Wie sich später herausstellte: Carola. Der Grund: Sie war mit 25 Kindern im Studio und brauchte den Platz. Nun ja… sind wir nicht alle manchmal ein wenig verträumt? Steckt nicht in jedem von uns … aber lassen wir das. Damit sowas nicht wieder vorkommt, haben wir nun zu harten Bandagen gegriffen und mit einer Gruppe souverän auftretender Männer etwas vereinbart. Sie schauen regelmäßig nach dem Rechten und klären Problemfälle notfalls auf ihre Art: 

Ein Mitglied der Hells Angels (Ortsgruppe Döbeln Nord) schaut einem Studionutzer auf die Finger.

Ein Mitglied der Hells Angels (Ortsgruppe Döbeln Nord) schaut einem Studionutzer auf die Finger.

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung