Liebes Tagebuch,

Nerviger Parkplatzmangel vor dem SAEK - die Dienst-wagen der SAEK- Angestellten blockieren die Tür

Nerviger Parkplatzmangel vor dem SAEK - die Dienst-wagen der SAEK- Angestellten blockieren die Tür

ein Problem, welches wir seit langem vor uns herschieben, ist die Frage nach dem angemessenen Dienstwagen für jeden SAEK- Angestellten. Oder nach dem artgerechten. Gar nicht so einfach: Mercedes beispielsweise ist ja was für Leute ohne Fantasie. Denn jeder, der Geld hat und das zeigen will, macht das normalerweise mit einem Mercedes. Wer wirklich Stil hat, kauft sich doch eher einen Trabant, denn das ist im Unterhalt bestimmt viel teurer. Trabant fällt für uns aber auch aus, schließlich ist es unter unserem Niveau, durch Äußerlichkeiten auffallen zu wollen. Lambortschieni wäre noch interessant gewesen, aber da wussten wir nicht, wie man’s schreibt.

Deshalb fahren wir alle Fahrrad. Die Kollegen vom Hörfunk kommen übrigens zu 75% mit KFZ. Das ist interessant, denn in vielen Unternehmen kann man das Naturgesetz feststellen, dass die Fahrzeugmarken umso teurer werden, je höher die Angestellten mit dem Fahrstuhl müssen.

Soviel zum Sozialneid im SAEK. Und damit zu etwas völlig anderem. Uli entwickelt sich zu einer echten Künstlerin: Sie hat jetzt zumindest schon die Erfahrung abgehakt, dass Computer auch mal mitten im Projekt kaputt gehen können, dass dauernd Leute fragen, ob sie denn nun bald mal fertig sei, weil der Rechner ja … blablabla … und so lange sei ja gar nicht vereinbart … aber naja gut … einen Tag noch…, also dass man in diesem Beruf jede Menge blödes Gequatsche ertragen können, standhaft bleiben und notfalls auch mal bisschen mitleiderregend gucken muss. Und dass alles viel länger dauern kann als geplant, weshalb man vorsorglich immer schon mal den Schlafsack mitbringen sollte.

Douglas Adams- Fans wissen auch, dass man immer sein Handtuch dabeihaben sollte, aber was das jetzt hier soll, ist mir nicht ganz klar.

2002_06_19_uli

Völlig übermüdet sank Ulrikes Kopf auf die „Rec“- Taste. Im Traum tauchte immer wieder das Bild einer  nicht zurückgeschobenen Löschschutzsperre im einzigen Masterband auf.

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung