Liebes Tagebuch,

„Oh Gott…“, stöhnte Jørgen, als er auf den PC- Bildschirm starrte. „Was? Hat ER sich etwa gezeigt?“, fragte ich voller Ergriffenheit, „… ist das pixelig!“, beendete Jørgen seinen Satz.

Schade. Es hätte meine Theorie bestätigt, daß der Herr sich in jedem Zeitalter auf angemessene Weise zu erkennen gibt. Und warum nicht auch etwas pixelig, wenn es der Sache dient. In den alten Schriften ist ja nirgends was über dpi- Zahlen vermerkt. Meiner Überlegung zufolge müsste dem Wesen Gottes auch eine unendliche Auflösung entsprechen, was freilich gewisse Speicherprobleme ergibt, die sich aber in einem unendlichen Weltall bewältigen lassen sollten. Mal sehen, ob ich die PRO feel- Redaktion überreden kann, sich etwas näher mit dieser Thematik zu  befassen.

Volle Konzentration auf's Motiv ist das A&O.

Volle Konzentration auf's Motiv ist das A&O.

Nun aber wieder: Fakten, Fakten, Fakten. E2 ist vorbei, die Film- AG der Kreuzschule hat „Popcorn“ fertig, Bildermann hat uns gestern besucht uns gesagt, wie sehr er sich freut, dass ich ihm das administrative Recht auf Änderung der Bildauflösung im Multimedia- Kabinett (oder Mutti- Media- Kabinett, wie wir manchmal scherzhaft zu sagen pflegen – denn auch der Spass kommt bei uns nicht zu kurz) gelassen habe (das bezog sich jetzt nochmal auf Bildermann – normalerweise soll man ja so lange Schachtelsätze vermeiden), Eckart Reichl traf bei uns heute zufällig auf seinen Kollegen Norbert Göller (Filmproduzent), den ich letztes Jahr immer vorm Kindergarten traf, Elena war wieder mal da, der CD- Brenner arbeitet immer mehr nach dem Zufallsprinzip, „Boris & Yvonne“ soll demnächst immer mit Abwaschen zu tun haben – vielleicht lösen wir das Problem auf diese Weise, wir haben eine neue Praktikanten, die Gestaltung der Videus- website ist momentan noch etwas flexibel, da sich der Inhalt auf Zuruf ändert… naja. Mehr war heute nicht los.

Schreibe einen Kommentar

Name und E-Mail-Adresse erforderlich (E-Mail-Adr. wird nicht veröffentlicht).
Siehe auch Kommentar-Regeln, Spamschutz und Hinweise zu Textformatierung